Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr hatte Brand im Öllager bei Aurubis schnell im Griff

Feuerwehreinsatz

Einsatz für die Feuerwehr gegen Mitternacht (8. August) bei der Firma Aurubis. Ein Feuer war im Öllager der Firma an der Kupferstraße ausgebrochen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort.

Lünen

, 09.08.2018
Feuerwehr hatte Brand im Öllager bei Aurubis schnell im Griff

Das Lüner Werk der Aurubis AG in der Kupferstraße © Aurubis (A)

Um 23.49 Uhr am Mittwoch wurde die Lüner Feuerwehr von der Rettungsleitstelle des Kreises alarmiert. Ein Feuer war im Öllager der Firma Aurubis an der Kupferstraße ausgebrochen.

Einsatz mit Schaumrohren

83 Feuerwehrleute von vier Löschzügen eilten zu der Firma unweit der Feuer- und Rettungswache an der Kupferstraße. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Löschzüge Mitte, Nordlünen/Alstedde und Wethmar im Einsatz.

„Dank des beherzten Eingreifens der ersten Einsatzkräfte, die gleich mit zwei Schaumrohren den Brand löschten, hatten wir schnell Erfolg“, so Lünens Feuerwehrchef Rainer Ashoff. Um 1.10 Uhr waren die Feuerwehrleute wieder am Standort zurück.

Aurubis kann den Schaden noch nicht beziffern

Auch die Polizei, ein Rettungswagen und der leitende Notarzt waren vor Ort. Zum Glück gab es aber keine Verletzten.

Nach Auskunft der Aurubis-Zentrale in Hamburg könne der Schaden, der durch das Feuer verursacht wurde, noch nicht beziffert werden. Auch über die Ursache gab es noch keine Auskunft. Es habe aber, so der Aurubis-Sprecher, „keine Außenwirkungen“ durch den Brand gegeben.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt