Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frau war nach Unfall in Auto eingeklemmt

Drei Personen ins Krankenhaus

Nach einem Unfall auf der Derner Straße in Lünen musste eine 28-Jährige aus Dortmund von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Zuvor war hatte es einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 19-Jährigen - ebenfalls aus Dortmund - gegeben. Die beiden und ein 5-jähriger Junge wurden in Krankenhäuser gebracht.

LÜNEN

12.11.2014

Etwa um 9 Uhr fuhr die 28-jährige Dortmunderin mit ihrem Auto auf der Derner Straße aus einer Parklücke - auf dem Beifahrersitz saß ihr 5-jähriger Sohn. Anschließend wollte sie wenden. Genau in diesem Augenblick kam ein 19-jähriger Dortmunder mit seinem Wagen um die Kurve gefahren und schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen, wie die Polizei mitteilt.

Die 28-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und leicht verletzt - die Feuerwehr musste die Frau aus dem Wagen befreien. Ihr 5-jähriger Sohn auf den ersten Blick genauso unverletzt wie der 19-Jährige. Rettungskräfte kümmerten sich um alle drei Personen, die vorsorglich in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden.  Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Derner Straße wurde für die Ermittlungen der Polizei und die Räumung des Unfallorts gesperrt. Der Sachschaden wird auf rund 17.000 Euro geschätzt.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt