Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jochen Reidegeld mit neuen Ämtern beim Bistum Münster

Katholische Kirche

LÜNEN Jochen Reidegeld (41), zuletzt Pfarrverwalter der neuen katholischen Großgemeinde St. Marien, wird in Zukunft neuer stellvertretender Generalvikar des Bistums Münster. Das ist jedoch nicht sein einziges neues Amt.

OLFEN/MÜNSTER

25.08.2010
Jochen Reidegeld mit neuen Ämtern beim Bistum Münster

Dr. Jochen Reidegeld

Jochen Reidegeld war zuletzt Kaplan in Senden und bekleidet zudem künftig das Amt des Pfarrers in Münster-Angelmodde. Die erste Kaplanstaion des 41-Jährigen war vor einigen Jahren die St. Vitusgemeinde in Olfen.

Jochen Reidegel wird außerdem Beauftragter der Diözese für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. In beiden Ämtern wird Reidegeld Nachfolger des designierten Weihbischofs Christoph Hegge. Der promovierte Theologe Reidegeld, der auch Diözesanrichter am Bischöflichen Offizialat in Münster ist, wurde 1969 in Greven geboren. Er empfing 1996 die Priesterweihe.  Zukünftig wird er Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer in Münsters Stadtteil Angelmodde. Er ist Gründer des Netzwerks „Roter Keil“, das sich gegen Kinderprostitution in Deutschland, Osteuropa und Südostasien engagiert.  

Lesen Sie jetzt