Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klinikclown Knolle kam zur Visite zur Frauenhilfe

Verein Clownsvisite

Viel Spaß und viele Informationen bescherte Klinikclown "Knolle" alias Bernd Witte jetzt den Damen der evangelischen Frauenhilfe im Heliand-Gemeindehaus in Nordlünen.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 21.06.2012
Klinikclown Knolle kam zur Visite zur Frauenhilfe

Streicheleinheiten gab es vom Klinikclown für diese Dame.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Klinikclown besucht Frauenhilfe

Er war eingeladen, um über seine Arbeit zu berichten. Bernd Witte ist beim Verein Clownsvisite der Clown "Knolle". Bei seiner Visite bei der Frauenhilfe im Heliand-Gemeindehaus beließ er es nicht bei der Theorie, sondern begeisterte die Damen mit seiner Darbietung.
21.06.2012
/
Streicheleinheiten gab es vom Klinikclown für diese Dame.© Foto: Beate Rottgardt
Ingrid Wollny überreichte Bernd Witte eine Spende für die Arbeit der Klinikclowns.© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte als Clown "Knolle" nahm bei der Frauenhilfe Heliand Platz.© Foto: Beate Rottgardt
Clown "Knolle" in Aktion.© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte informierte die Damen der Frauenhilfe Heliand über die Arbeit des Vereins "Clownsvisite e.V.".© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte in Aktion bei der Frauenhilfe.© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte alias "Knolle" gewann die Herzen der Damen im Sturm.© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte alias "Knolle" mit seinem Wunder-Koffer.© Foto: Beate Rottgardt
Hat die Sonne immer bei sich: Klinikclown Bernd Witte.© Beate Rottgardt
Pianistin Elise Semmler probierte das "Daumenklavier" aus.© Foto: Beate Rottgardt
Bernd Witte mit Hund Carlos mit der Vorsitzenden der Frauenhilfe Heliand, Ingrid Wollny.© Foto: Beate Rottgardt
Am Ende gab es Clownsnasen für die Damen, die an diesem Geschenk sichtlich Spaß hatten.© Foto: Beate Rottgardt
Viel Spaß mit den Clownsnasen hatten die Damen der Frauenhilfe Heliand.© Foto: Beate Rottgardt
Schlagworte Lünen
Im Clownskostüm mit der "kleinsten Maske der Welt", seiner roten Knollennase, war er bei den Damen zu Gast und bezog sie schnell mit ein.

Seit über zehn Jahren ist der freie Schauspieler mehrmals in der Woche mit einer Partnerin in der Dortmunder Kinderklinik und der Geronto-Psychiatrischen Abteilung in Dortmund-Aplerbeck zu Gast.

Hund Carlos und der Wunderkoffer Witte gehört zum Verein "Clownsvisite e.V." mit Sitz in Bochum und Dortmund. "Wir sind aber im ganzen Ruhrgebiet unterwegs, sogar bis in den Bonner Raum", erklärte Witte. Meist tritt er zu zweit mit einer Partnerin auf. Bei seinem Besuch in Heliand hatte er einen anderen Partner dabei - den Stoffhund "Carlos". Der sorgte bei den Damen ebenso für Vergnügen wie Wittes Geschichten und seine zahlreichen Requisiten aus seinem "Wunder-Koffer".

Spendenübergabe Am Ende bekam Witte von der Vorsitzenden Ingrid Wollny eine Spende, zum Teil aus dem Erlös des Cafés am Sonntag", zum Teil am Nachmittag bei den Teilnehmerinnen gesammelt. Damit der Verein weiter kranke Kinder und zunehmend auch Senioren erfreuen kann. Denn "Clownsvisite" ist auf Spenden und Sponsoren angewiesen.

Lesen Sie jetzt