Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kneipennacht mit 15 Bands in 13 Lüner Kneipen

Partys mit Live-Musik

Bei der Kneipennacht im Oktober wird es wieder laut in Lünen, dann werden Bands ordentlich Stimmung verbreiten. Welche das sind, steht jetzt fest. Der Vorverkauf hat auch schon begonnen.

Lünen

, 31.08.2018
Kneipennacht mit 15 Bands in 13 Lüner Kneipen

Eine Szene der Lüner Kneipennacht aus dem Vorjahr. Dicht drängten sich die Gäste im „Kamin“. © Diethelm Textoris

Die 14. Lüner Kneipennacht verspricht eine feuchtfröhliche Veranstaltung mit viel Musik zu werden. Das Programm steht, die Kneipen stehen fest und die Bands sind gebucht. Party und guter Laune stehen also am Freitag, 19. Oktober, nichts mehr im Wege. Dann kann es ab 19.30 Uhr in 13 Kneipen losgehen. Die Preise werden die gleichen wie im Vorjahr sein, „das wäre ohne Sponsoren gar nicht machbar“, sagt Mit-Organisator Thorsten Lachmann. So werden die Tickets im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 14 Euro kosten.

Insgesamt wird es sechs Stunden Live-Musik geben, 15 Bands und zwei Schlagermusiker werden für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Im Public 5 und im Black Pearl treten jeweils gleich zwei Bands am Abend auf. Im Public 5 wird der Abend mit Irish-Folk eingeläutet, die Band Glengar macht den Anfang. Ab 22 Uhr geht es dann mit einem Mix aus Soul, Funk, Rock‘ n‘ Roll und der Band 78 Twins weiter.

Kneipennacht mit 15 Bands in 13 Lüner Kneipen

Die Veranstalter und Sponsoren der 14. Lüner Kneipennacht: (v.l.) Michael Schulze-Aden, von Black Pearl, Jan Rozanka, Base Burger, Marus Luppa, Im Eckchen, Henry Aldenhövel, Jazz Club, Isabel Klaes, Provinzial, Bodo Feierabend, Brinkhoff, Thorsten Lachmann, Getränke Gefromm, Thomas Göcke, Optiker Schnurrbusch, Frank Teschler, Brauhaus drei Linden, Carlo Schlüter, Provinzial, Dirk Wolf, Provinzial und Jennifer Linde, Mercedes-Benz. © Victoria Maiwald

„Lünen rockt Lünen“

Das Black Pearl feiert an dem Abend unter dem Motto „Lünen rockt Lünen“, denn die Kneipe hat zwei lokale, aber überregional bekannte, Bands eingeladen. Beginnen werden The Gasoliners mit schnörkellosen „Rawk‘ n‘ Roll“. Dann übernehmen Owerstolz mit Punkrock aus dem Pott.

Zum ersten Mal dabei ist die wohl kleinste Kneipe Lünens: Im Eckchen. Mangels Platz, wird hier keine Band auftreten, sondern der Schlagersänger Lars Vegas performen. Er wird von Sängerin Kate Black und DJ Andy unterstützt. „Lars Vegas hat schon angekündigt, dass er auch auf einem Bierdeckel auftreten wird, wenn es an Platz mangelt“, sagt Marlis Luppa vom „Eckchen“.

Fünf neue Bands bei der Kneipennacht

Außerdem dabei sind die Veranstaltungsorte Destille, Cheers, Baseburger, Cineworld, Café Extrablatt, Zum Kamin, Shaggy´s, der Jazz Club, das Brauhaus Drei Linden und Lükaz.

Neben fünf Bands aus dem Vorjahr und fünf Bands aus den vergangenen Jahren wird es auch fünf neue Bands zu hören geben.

Free Bears, Opa kommt, Lars Vegas, Doris Clit Coverband, The PackAge, Sunset Celebration, Mr. Blue, Rob Dee, Daan Quittner Band, Glengar, 78 Twins, Nellie Garfield Trio, Tremonia, iRohm plays ZZ Top, The Gasoliners und Owerstolz werden an dem Abend und in der Nacht auftreten.

Karten gibt es in allen teilnehmenden Gaststätten, im Kulturbüro der Stadt Lünen im Hansesaal und in den Getränke-Paradiesen Gefromm.

Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite luener-kneipennacht.de und auf der Facebook-Seite der Lüner Kneipennacht. Hier wird es auch verschiedene Ticket-Verlosungen geben.
Lesen Sie jetzt