Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lichtburg: Letzter Film heißt "Abriss"

LÜNEN Das Gebäude des früheren Kinos "Lichtburg" wird das Jahr 2009 wohl nicht mehr erleben. "Abriss" heißt der letzte Film.

von Von Peter Fiedler

, 10.08.2008

 "Wir wollen im Spätherbst bis gegen Jahresende mit dem Abbruch beginnen", sagt Klaus Röttger, Geschäftsführer der Immofair GmbH.

Das Unternehmen hatte den Gebäudekomplex 2007 erworben und Neubaupläne angekündigt. Bis die, in Absprache mit Politik und Verwaltung, in trockenen Tüchern waren, ging einige Zeit ins Land.

Jetzt, so Röttger, ist der Weg frei für eine Investition von rund vier Millionen Euro in das Projekt "Atrium Lünen". Zwei Gebäude sollen auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Lange Straße/Wallgang entstehen und damit ein Eingangstor am südlichen Ende der City bilden.

Lesen Sie jetzt