Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Liebeserklärung an einen Fluss

Lippe-Buchhandlung

LÜNEN Mit einer leidenschaftlichen Liebeserklärung an die Lippe traf Horst Störmer vom Stadtverband für Heimatpflege am Dienstag den Geschmack der 70 Besucher in der Lippe-Buchhandlung.

von Von Volker Beuckelmann

, 11.08.2010
Liebeserklärung an einen Fluss

Horst Störmer begrüßte seine Gäste musikalisch und gab dann eine Liebeserklärung an die Lippe ab mit seinem Vortrag "Die Lippe, der Fluss, an dem wir leben".

Horst Störmer hat seinen Vortrag „Die Lippe, der Fluss, an dem wir leben“ überschrieben. Horst Störmer, der sich als „Lippe-Kind“ bezeichnete, wurde 1940 in der Geist geboren. Bereits als Kind sei er geprägt worden von dem einst fischreichsten Fluss in Westfalen. „Lünen hat so viel zu bieten“, sagte Störmer und erklärte mit Blick auf den anwesenden Lüner Kulturdezernenten Horst Müller Baß, dass er ihn bei einem Gespräch zu diesem Vortrag angespornt hätte.

Störmer präsentierte viele sehenswerte Fotos von der Lippe mit Lokalkolorit und Seltenheitswert, gespickt mit Informationen über die Geschichte des Flusses, der Natur und der Menschen. Der breit gefächerte Vortrag umfasste den Ursprung der Lippe, die vom Eggegebirge mit Regenwasser gespeist wird und eine Länge von 230 Kilometer hat. Das Gefälle ist mit 123 Metern sehr gering. Mit 720 Litern pro Sekunde ist die Quelle in Lippspringe sehr wasserreich, so Störmer. 

Lesen Sie jetzt