Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Liebesperlen" kullern in Lünen auf die Zielgerade

Noch fünf Vorstellungen

Sie kullern und kullern und kullern. Aber Silvester ist für die beliebten "Liebesperlen" Schluss. Wer die "Perlen" aus 25 Jahren noch einmal sehen will, hat nur noch fünf Gelegenheiten: am 22. und 23. November, 6. und 7. Dezember und Silvester im Heinz-Hilpert-Theater Lünen.

LÜNEN

, 18.11.2014
"Liebesperlen" kullern in Lünen auf die Zielgerade

SONY DSC

Mit einer Schnapsidee hat beim Theaterfest 1985 in Dortmund alles angefangen. Jürgen Uter und der musikalische Leiter Heinrich Huber, arrangierten ein paar Schlager, das Publikum amüsierte sich köstlich, und Silvester 1989 rollten die ersten „Liebesperlen“ über die Bühne des Dortmunder Schauspiels. 2010 fanden die Schlagerperlen dann im Heinz-Hilpert-Theater eine neue Heimat.

„Nach 25 Jahren ist ein guter Zeitpunkt um aufzuhören, da waren sich alle einig“, sagt Willi Scheer, als ehemaliger Verwaltungsdirektor des Dortmunder Theaters auch ein Vater der Revue. „Dass wir jetzt aufhören, hat auch mit ihm zu tun“, sagt Heinrich Huber und zeigt auf das Foto von Christian Tasche auf dem Programmheft. Bis zu seinem Tod vor einem Jahr war der Schauspieler eine Säule im Ensemble. 400 000 Zuschauer kamen in über 700 Vorstellungen. Die letzten fünf, vor allem die Silvestergala, sind etwas Besonderes.  

Karten: Tel. (023 06) 104 22 99. Und bei Vorstellungen für 10 Euro die CD „Very best of Liebesperlen“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt