Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Lüdia" für "Jakobs Bruder"

LÜNEN Ein wunderbarer Erstling ist Gewinner des Filmpreises der Stadt Lünen – die Lüdia 2007 ging soeben an Daniel Walta für „Jakobs Bruder“.

von Von Beate Rottgardt

, 18.11.2007
"Lüdia" für "Jakobs Bruder"

Schauspieler Waldemar Kobus (v.l.), Produzent Thomas Schmidt und Regisseur Daniel Walta, der für "Jakobs Bruder" mit der "Lüdia 2007" ausgezeichnet wurde.

Nach der umjubelten Uraufführung der Geschichte mit Klaus J. Behrendt und Christoph Maria Herbst in den Hauptrollen am Samstag gab es jetzt bei der Preisverleihung im Cineworld ebenfalls viel Applaus für Walta und sein Team. „Jakobs Bruder“ wird im Januar beim Festival „Berlin and beyond“ in San Francisco, beim Berlinale-Empfang des Kinofestes im Februar und beim Festival in der litauischen Partnerstadt Panevezys zu sehen sein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden