Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einsamkeit im Alter - ein Schreckgespenst in unserer Gesellschaft. Aber man kann etwas gegen Einsamkeit im Alter tun. Das zeigen die Beispiele von fünf Lünern.

Lünen

, 23.07.2018

Spielenachmittag im Seniorenladen an der Bebelstraße 67. Hedwig Hock fühlt sich wohl in den gemütlichen Räumen und der fröhlichen Runde. Die 85-Jährige war 60 Jahre lang verheiratet, dann starb ihr Mann. Bewusst entschied sie sich jetzt dafür, neue Kontakte zu knüpfen. Warum sollte das mit Mitte 80 nicht mehr funktionieren?

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt