Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Karriere für alte Telefonzelle

Öffentlicher Bücherschrank

Vor dem Hansesaal fristet sie ein ziemlich klägliches Dasein, die niederländische Telefonzelle aus der Partnerstadt Zwolle. Das soll sich ändern.

LÜNEN

von Von Peter Fiedler

, 15.09.2011
Neue Karriere für alte Telefonzelle

Soll vom Vorplatz des Hansesaals ins Rathaus umziehen: Die grüne Telefonzelle aus Zwolle.

Kulturdezernent Horst Müller-Baß ist zuversichtlich, dass die Telefonzelle bald ins Rathausfoyer umzieht und dort eine ganz neue Funktion erhält - als öffentlicher Bücherschrank. Wer will, kann dort Bücher hineinlegen, die er nicht mehr benötigt und sich auch welche nehmen. Ohne Anmeldung, ohne Ausweis, ganz formlos und unbürokratisch.

Für die Erstausstattung mit etwa 200 bis 300 Büchern will die Stadtbücherei sorgen, erklärte Müller-Baß im Kulturausschuss. Er ist gespannt, wie sich das Projekt "Öffentlicher Bücherschrank" entwickelt. Für das Rathausfoyer als Standort habe man sich entschieden, weil die Telefonzelle dort wettergeschützt steht und der Publikumsverkehr einen gewissen Schutz vor Vandalismus verspricht.

Eine Hürde allerdings gilt es noch zu überwinden. Fragen des Brandschutzes müssen geklärt werden. Es sei nicht ausgeschlossen, so Müller-Baß, dass eventuell ein Sprinkler über dem öffentlichen Bücherschrank montiert werden muss. 

Lesen Sie jetzt