Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seit Mai führt Daniela Fiege beim Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) die Geschäfte. Mittwoch war sie in Lünen-Süd, wo Anfang Juni eine Straße unter Wasser stand. Wir wissen, warum.

Lünen

, 24.08.2018

Bei starkem Regen stößt das 324 Kilometer lange Lüner Kanalnetz an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet an seine Grenzen. Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller sind immer häufiger die Folge. Dagegen will der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) mit seiner neuen Chefin, Daniela Fiege, fortan verstärkt vorgehen und entsprechen investieren. Derweil hat unsere Redaktion herausgefunden, warum es am 1. Juni in der Straße „Auf dem Eigengrund“ in Lünen-Süd zum Regen-Desaster kam.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt