Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Preußenhafenfest bietet maritimes Flair und viel Musik

Festtage bis Sonntag

Urlaubsstimmung bietet das Preußenhafenfest. Es startet am Freitag, 10. August, und bietet bis Sonntag, 12. August, Musik, maritimes Flair und Unterhaltung unter dem Mohr-Kran.

Lünen-Süd

10.08.2018
Preußenhafenfest bietet maritimes Flair und viel Musik

Der Shanty Chor Kamen/Bergkamen tritt am Samstag beim Preußenhafenfest auf. © Foto: Veranstalter

Der Preußenhafen bietet die malerische Kulisse für das fünfte Preußenhafenfest. Unter dem Mohrkran wird von Freitag, 10. August, bis Sonntag, 12. August, bei maritimem Flair gefeiert. Und auch der Wetterbericht verspricht beste Rahmenbedingungen. Die Organisatoren haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. „Ich denke, wir können auch für die Daheimgebliebenen etwas Urlaubsstimmung schaffen“, verspricht Malte Grüning von der Agentur Six4media aus dem Organisationsteam.

Preußenhafenfest bietet maritimes Flair und viel Musik

Impressionen von einem Hafenfest am Preußenhafen aus den Vorjahren. © Foto: Beuckelmann (A)

Los geht es am Freitag, 10. August, um 16 Uhr. DJ Stevie Hard wird bis in die Abendstunden Musik aus den Bereichen Rock, Pop und Schlager auflegen – Platz zum Tanzen und zum Reden gibt es dabei genug. Bis 22 Uhr wird gefeiert.

Für das musikalische Programm am Samstag, 11. August, sind Bands aus der Lüner Umgebung gebucht. Den Anfang macht um 16 Uhr der Shanty Chor aus Kamen/Bergkamen, der unter anderem Seemannslieder zum Besten geben wird. um 17 Uhr übernimmt die Dortmunder Rock- und Blues-Coverband „Toast Hawaii“, bevor „JahCulture“ aus Dortmund den Abend mit Roots-Reggae-Songs schließen werden (ab 19 Uhr). Das Programm endet am Samstag um 23 Uhr.

Die Kulinarische Meile bietet Crepes und Grillgerichte, asiatische und türkische Spezialiäten. Passend zum Hafenflair ist auch ein Fischimbiss vor Ort. Von 16 bis 18 Uhr ist „Happy Hour“ bei den Cocktails.

Am Sonntag, 12. August, geht es los mit einem Ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr im Hafen. Das Motto lautet „Schiff ahoi“. Der evangelische Posaunenchor und der katholische Kirchenchor der Gemeinde Heilige Familie begleiten den Gottesdienst musikalisch.

Ein Kunst- und Handwerkermarkt findet von 11 bis 18 Uhr an der Promenade statt. Hier ist Platz für bis zu 30 Stände.

Der ADFC ist mit vielen Informationen vor Ort, es gibt die Gelegenheit zur Hafenrundfahrt.

Auch die kleinen Besucher sollen nicht zu kurz kommen: Neben diversen Spielmöglichkeiten können Kinder als Piraten auf Schatzsuche gehen.

Der Kran als Markenzeichen Der Kran am Preußenhafen wurde 1962 als Vollportal-Wippdrehkran der Maschinenfabrik Mohr & Federhaff gebaut, daher auch der Name Mohr-Kran.