Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Räuber prügeln Lüner im Flusspark an der Lippe zu Boden

Brutaler Überfall

Im Flusspark an der Lippe ist ein 19-jähriger Lüner überfallen worden. Die Polizei berichtet von brutalen Szenen, die sich dort in der Nacht abspielten. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Lünen

06.09.2018
Räuber prügeln Lüner im Flusspark an der Lippe zu Boden

Im Flusspark an der Lippe geschah der Überfall. © Peter Fiedler

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ergeignete sich die Tat bereits am Samstag, 1. September. Wie ein 19-jähriger Lüner angab, war er auf dem Fußweg des Flussparks nördlich der Lippe, zwischen Salfordbrücke und Konrad-Adenauer-Straße, unterwegs, als er kurz vor 3.30 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem Trio überfallen wurde.

Erst wurde angepöbelt, dann folgte Gewalt

Nach Aussage des Opfers hatten ihn die drei jungen Männer erst angepöbelt. Dann kam es zum Streit. Die Unbekannten schlugen und traten auf den Lüner ein, bis er am Boden lag. Bespuckt haben sollen sie ihn auch.

Jetzt lesen

Der Verletzte konnte noch den Notruf wählen, aber die Täter waren bereits mit einer Lautsprecherbox und der Brille des Mannes geflüchtet. Zuletzt nahm der 19-jährige er sie in Richtung Kreisverkehr Graf-Adolf-Straße rennend wahr. Rettungskräfte brachten den Verletzten ins Krankenhaus.

Beschreibung von zwei der drei Täter

Bei seiner Vernehmung konnte er zwei der drei Täter beschreiben: 1. Mann 18-25 Jahre, Südländer, dicke Statur (um die 100 kg), schwarze Haare, schwarzer Bart, dunkle Kleidung. 2. Mann 18-25 Jahre, ca. 182 cm groß, sehr dünne Statur, schwarze, kurze , dunkle Haare, dunkle Kleidung, Südländer.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel, (0231) 132 7441.
Lesen Sie jetzt