Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ringer aus Bartin besuchen den VfK

Türkische Partnerstadt

Besuch aus der Partnerstadt erhalten die Ringer des VfK Lünen-Süd von Donnerstag bis Sonntag, 21. bis 24. Juni. Kampfsportler aus Bartin (Türkei) kommen - auch zu einem Vergleich am Samstag.

LÜNEN

20.06.2012
Ringer aus Bartin besuchen den VfK

Es ist der Rückbesuch: Im April 2011 hatten sich einige VfK-Kämpfer in die Türkei aufgemacht. Nun sind die Sportler aus Bartin eine Woche lang im Haus Lüggert. Sportlicher Höhepunkt wird der Vergleichskampf sein: am Samstag, 23. Juni, ab 17 Uhr im Trainingszentrum des VfK. „Ausrichter ist die Sportjugend im Stadtsportverband“, erklärt VfK-Geschäftsführer Horst Gehse: „Bartin startet mit einer Auswahlmannschaft der Provinz Zonguldak. Das ist eine starke Formation mit hoher Qualität.“

 So herrscht eine gewisse Spannung auf die Kämpfe. Sowohl die Lünen-Süder als auch Bartin haben sämtliche Leute an Bord. Diesmal sind auch Frank Bieber, Rafael Stiller, Mustafa Mustafov sowie die Brüder Ulrich und Stefan Obst für den VfK dabei. „Wir erwarten, dass wir das Ergebnis in Grenzen halten können“, so Gehse.  Mit hohen Zuschauer-Zuspruch können die Ringer vom VfK ebenfalls rechnen. Gehse: "Unsere Jungs haben ordentlich Werbung gemacht." Musikalisch begleitet wird der Vergleichskampf von der sechsten Klasse der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule.

Der Kampf gegen den VfK ist allerdings nicht die einzige Station der türkischen Ringer. Auf die Delegation aus Bartin warten unter anderem ein Empfang beim Bürgermeister, der Besuch einer Moschee, der Fußball-Stadtmeisterschaften und des Dortmunder BVB-Stadions, ein gemeinsames Training sowie ein Kennenlernen-Abendessen mit den VfKern.  Eines ist in jedem Fall sicher: Verständigungsprobleme wird es nicht geben. In der Delegation gibt es zwei Dolmetscher. Zudem sprechen viele VfKer auch türkisch. 

Lesen Sie jetzt