Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schornsteinfeger: Brandschutz ist keine Glückssache

Rauchmelder-Tag

Der Lüner Schornsteinfegermeister Andreas Gärtner appelliert an alle Bürger, Rauchmelder zu installieren. Denn privater Brandschutz ist keine Glückssache.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 12.08.2010
Schornsteinfeger: Brandschutz ist keine Glückssache

Am 13. August ist Rauchmelder-Tag.

Am Freitag, 13. August, ist bundesweiter Rauchmeldertag. Ein guter Anlass, Rauchmelder zu kaufen, zu installieren und regelmäßig zu warten. Nur 31 Prozent der Deutschen haben Rauchmelder in ihrem Haus oder ihrer Wohnung installiert. "Weitere fünf Prozent besitzen einen Rauchmelder, haben diesen aber nicht installiert", so der Fachmann. Viele Menschen verwenden Rauchmelder mit Batterien, die jährlich ausgetauscht werden müssen, vergessen dann aber den Batteriewechsel.

Gärtner: "Als Schornsteinfeger empfehle ich für mehr Sicherheit, nur Rauchmelder mit Langzeit-Batterien mit einer Lebensdauer von bis zu zehn Jahren zu verwenden." So werden Wartung und Wechsel der Batterien gering gehalten und man leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz.

Übrigens setzen Singles und ältere Menschen deutlich weniger auf Rauchmelder als Familien mit Kindern.

Lesen Sie jetzt