Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schüler überzeugten auf der Theaterbühne

Jugend-Theater-Festival

Das fünfte Jugendtheater-Festival ging sehr erfolgreich über die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters. Die Veranstaltungsreihe, die der Förderverein des Theater organisiert, erfreute sich in diesem Jahr großer Beliebtheit. Erstmals wurden Preise in zwei Kategorien vergeben. Die Sieger und die Aufführungen:

LÜNEN

12.06.2012

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Die Siegerehrung

Riesenjubel bei den glücklichen Gewinnern des 5. Jugendtheater-Festivals. Eine Märchenrevue und ein englischer Klassiker – beide Stücke selbst geschrieben – holten die ersten Preis.
21.06.2012
/
Ensemblemitglieder des Gymnasiums Kamen im Interview.© Foto: Beate Rottgardt
Mit Pokal und Urkunde - das Ensemble des Gymnasiums Kamen holte beim ersten Auftritt gleich den Sieg beim 5. Jugendtheaterfestival, mit dem Stück "Jane Eyre".© Foto: Beate Rottgardt
Die Schüler der Heinrich-Bußmann-Schule (hier mit Rektorin Ulrike Kleber) sorgten fürs Catering.© Foto: Beate Rottgardt
Ensemblemitglieder des Anne-Frank-Gymnasiums.© Foto: Beate Rottgardt
Ensemblemitglieder des St. Christophorus-Gymnasiums Werne im Interview.© Foto: Beate Rottgardt
So richtig konnten die Kamener Darsteller und Regisseure ihren Sieg noch nicht fassen.© Foto: Beate Rottgardt
Der Initiator des Jugendtheater-Festivals, Dr. Matthias Laarmann (l.) überreichte die Gewinnerurkunde ans Kamener Ensemble.© Foto: Beate Rottgardt
Mit ihrer zauberhaften Revue "Mitten im Märchen" holten die Freiherr-vom-Stein-Schüler den Sieg in der neuen Kategorie der "kleineren Stücke".© Foto: Beate Rottgardt
Das Ensemble des St. Christophorus-Gymnasiums Werne holte mit Shakespeares "Viel Lärm um nichts" den 2. Preis.© Foto: Beate Rottgardt
Für den Sieger 2011 gab es diesmal den 3. Platz, den das Anne-Frank-Gymnasium mit "Die Kleinbürgerhochzeit" gewann.© Foto: Beate Rottgardt
Theaterpädagogin Christiane Hüdepohl interviewte die Darstellerin der Prof. Königin aus der Revue "Mitten im Märchen".© Foto: Beate Rottgardt
Die Zwillinge Saskia und Vanessa Bliecke schrieben und inszenierten die Revue "Mitten im Märchen", die den Kurzstück-Preis gewann.© Foto: Beate Rottgardt
Drei der jungen Darsteller von "Mitten im Märchen" auf der Bühne bei der Preisverleihung.© Foto: Beate Rottgardt
Lisa Hengelbrock vom Gymnasium Kamen spielte eigene Lieder zur Gitarre.© Foto: Beate Rottgardt
Christiane Hüdepohl mit der Band "Never the Less" vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.© Foto: Beate Rottgardt
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Soester Gymnasien

Charles Dickens Weihnachtsgeschichte gab es am 5. Tag des Festivals Junges Theater in Lünen zu sehen. Die Geister, die den hartherzigen Scrooge auf der Bühne heimsuchten, kamen wie alle anderen Schauspieler aus drei Soester Gymnasien.
16.06.2012
/
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Die Geister der Vergangenheit ängstigen Scrooge.© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteur der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteur der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Mehr als 40 Akteure der Klassen 5 bis 13 aus dem Conrad-von-Soest-Gymnasium, dem Aldegrever-Gymnasiums und dem Archigymnasiums wirkten mit bei "Scrooge".© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Städtisches Gymnasium Bergkamen

William Shakespeares Stück "Was ihr wollt" hat den feierlichen Abschluss gebildet beim Festival Junges Theater 2012 in Lünen. Die jungen Schauspieler kamen vom Städtischen Gymnasium Bergkamen und zeigen eine sehr gute Leistung.
16.06.2012
/
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Pantomime, Lichteffekte und überraschende Einfälle wie der Einsatz von lebendigen Statuen: Die Shakespeare-Inszenierung vom Städtischen Gymnasium Bergkamen war gelungen.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten, aber neu interpretiert - das haben 18 Geschwister-Scholl-Gesamtschüler ihrem Publikum präsentiert. Am letzten Tag des Festivals Junges Theater begeisterten die die Zuschauer im Hansesaal.
16.06.2012
/
Das Theater-Musical "Hat´s schon angefangen?" gefiel durch buntes Bühnenbild und aufgeweckte Akteure.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Akteure der Geschwister-Scholl-Gesamtschule präsentierten am Samstag im Hansesaal das originelle und witzige Theater-Musical "Hat´s schon angefangen?"© Foto: Volker Beuckelmann
Auch Gesangsdarbietungen gehörten zum Stück "Hat´s schon angefangen?".© Foto: Volker Beuckelmann
Auch Gesangsdarbietungen gehörten zum Stück "Hat´s schon angefangen?".© Foto: Volker Beuckelmann
Die Räuber: Furkan Aksakal, Lisa Wendt, Lea Becker und Miriam Hartl bei ihrem Auftritt.© Foto: Volker Beuckelmann
Das Theater-Musical "Hat´s schon angefangen?" gefiel durch buntes Bühnenbild und aufgeweckte Akteure.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Räuber: Furkan Aksakal, Lisa Wendt, Lea Becker und Miriam Hartl bei ihrem Auftritt.© Foto: Volker Beuckelmann
Die 18 Akteure und drei Techniker bekamen für ihre Darbietungen lang anhaltenden Applaus.© Foto: Volker Beuckelmann
Das Theater-Musical "Hat´s schon angefangen?" gefiel durch buntes Bühnenbild und aufgeweckte Akteure.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Städtisches Gymnasium Kamen

Das Gymnasium Kamen beteiligte sich mit "Jane Eyre" am Theaterfestival in Lünen. Das Stück führt in die Mitte des 19. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die als Waisenkind in einer sozial unbarmherzigen Gesellschaft Bildung erlangt und ihren Lebensweg geht.
15.06.2012
/
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Mit der Adaption des Romans "Jane Eyre" für die Bühne hat die freie Theater-AG des Gymnasiums Kamen dem Lüner Publikum einen wunderbaren Theaterabend beschert. © Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Heinrich-Bußmann-Schule

Mit einem Kurzstück nahmen Schüler der Heinrich-Bußmann-Schule am Festival Junges Theater teil. Sie präsentierten "The Gruffalo".
14.06.2012
/
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Die Heinrich-Bußmann-Schule präsentierte "The Gruffalo" im Hansesaal.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Gymnasium Lünen-Altlünen

Am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals gab das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab. Der Literaturkurs hatte auf Bühnenvorlagen verzichtet. Gezeigt wurde ein Theaterstück, das auf der Grundlage von Improvisationen aus einer Rahmenhandlung und acht Episodenszenen bestand.
14.06.2012
/
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Mit einer Eigenproduktion gab am dritten Tag des Jugendtheaterfestivals das Städtische Gymnasium Altlünen seine Visitenkarte im Hilpert-Theater ab.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Freiherr vom Stein-Gymnasium

Die Lehrerin ging in Mutterschutz, da haben zwei Schülerinnen die Theater-AG der Schule kurzerhand selbst übernommen. "Mitten im Märchen", eine prachtvolle Revue präsentierte das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium beim Festival Junges Theater.
13.06.2012
/
Lehrerin Frau Dr. Holle unterrichtet die Geißlein und die kleine Tinkerbell.© Foto: Günther Goldstein
Die Geißlein ärgern die arme Tinkerbell.© Foto: Günther Goldstein
Die beiden Moderatorinnen der Revue mit ihrer Gesprächspartnerin Prof. Dr. Königin, der Regierungschefin von "Weit, weit, weg".© Foto: Günther Goldstein
Die drei Prinzessinnen einer Girlband mit ihren gernevten Background-Tänzerinnen.© Foto: Günther Goldstein
Der böse Wolf und das kesse Rotkäppchen.© Foto: Günther Goldstein
Die Zwerge mit ihrem erschöpften Freund, den das Training geschafft hat.© Foto: Günther Goldstein
Minnie Maus versucht vergeblich, an den beiden Türstehern vorbei in die Märchendisco zu kommen.© Foto: Günther Goldstein
Die Zwerge aus dem Märchenland.© Foto: Günther Goldstein
Ein völlig erschöpfter Zwerg.© Foto: Günther Goldstein
Die genervte Tinkerbell.© Foto: Günther Goldstein
Der Chor sang zu Beginn "Alles nur in meinem Kopf" von Andreas Burani.© Foto: Günther Goldstein
Mitglieder des Chores.© Foto: Günther Goldstein
Lehrer Thomas Fischer.© Foto: Günther Goldstein
Die junge Tinkerbell wird von den Geißlein gemobbt.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Christophorus-Gymnasium

13.06.2012
/
© Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
© Günther Goldstein
© Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Stammgast beim Festival Junges Theater: Das Christophorus-Gymnasium aus Werne. In diesem Jahr präsentierten die Schüler "Viel Lärm um nichts". © Foto: Günther Goldstein
Gratulation nach der gelungenen Aufführung: Standing Ovations gab es nach "Viel Lärm um nichts" im Hilpert-Theater© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Anne-Frank-Gymnasium

Das Festival Junges Theater ist eröffnet. Das Anne-Frank-Gymnasium Werne präsentierte "Die Kleinbürgerhochzeit" im Heinz-Hilpert-Theater.
12.06.2012
/
Letzte Vorbereitungen vor dem großen Auftritt.© Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Das Anne-Frank-Gymnasium Werne eröffnete das Jugend-Theaterfestival mit dem Brecht-Stück "Die Kleinbürgerhochzeit". © Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Festival Junges Theater: Ludwig-Uhland-Realschule

Das Festival Junges Theaterl ist eröffnet. Die Ludwig-Uhland-Realschule eröffnete die Veranstaltungen in der Kategorie der kurzen Stücke.
12.06.2012
/
Vivien Wanata als Frau Trimborn und Daniel Teine als Herr Krull.© Foto: Günther Goldstein
Melina Nagelfeld und Daniel Teine streiten um den Stuhl.© Foto: Günther Goldstein
In Verkleidung scheucht Vivien Wanata (l.) Melina Nagelfeld auf.© Foto: Günther Goldstein
Vivien Wanata und Daniel Teine mit dem Objekt der Begierde, dem Stuhl.© Foto: Günther Goldstein
Daniel Teine, Vivien Wanata und Franziska Flume im Kurzstück "Der Stuhl".© Foto: Günther Goldstein
Mit einem fiesen Trick wollen die Stuhlsammlerin Schwidulsky (Franziska Flume, M.) und Herr Krull (Daniel Teine) Frau Trimborn (Vivien Wanata) vom Stuhl weg locken.© Foto: Günther Goldstein
Als angebliche Frau Dr. Witzleben taucht Melina Nagelfeld (l.) auf und verwirrt Herrn Krull (Daniel Teine), während die Stuhlsammlerin (Franziska Flume) Bescheid weiß.© Foto: Günther Goldstein
Streit um den Stuhl: (v.l.) Melina Nagelfeld, Franziska Flume und Daniel Teine.© Foto: Günther Goldstein
Melina Nagelfeld und Daniel Teine streiten um den Stuhl.© Foto: Günther Goldstein
Vivien Wanata, Melina Nagelfeld und Daniel Teine streiten in ihren Rollen um den Stuhl.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Lesen Sie jetzt