Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schülerkonzert mit einem Donnerschlag

Geschwister-Scholl-Gesamtschule

„Have Fun“ - habt Spaß: Dieser Titel war Programm beim 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG). Und die Schüler setzten dieses Motto eindrucksvoll musikalisch um.

LÜNEN

von Von Volker Beuckelmann

, 25.05.2012
Schülerkonzert mit einem Donnerschlag

Ob Filmmusik, Musical, Klassik, Pop, Spiritual, Jazz und Swing: Das 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bot mit insgesamt 140 Akteuren ein breites Klangspektrum.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bläserkonzert Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Zum achten Mal lud die Geschwister-Scholl-Gesamtschule zu einem Bläserkonzert ein. Aufgrund der Bauarbeiten in der Schule fand das Konzert zum ersten Mal im Hansesaal statt.
25.05.2012
/
Ob Filmmusik, Musical, Klassik, Pop, Spiritual, Jazz und Swing: Das 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bot mit insgesamt 140 Akteuren ein breites Klangspektrum.© Foto: Volker Beuckelmann
Die rund 140 Akteure präsentierten dem Publikum im voll besetzten Hansesaal ein rund zweistündiges Programm.© Foto: Volker Beuckelmann
Die rund 140 Akteure präsentierten dem Publikum im voll besetzten Hansesaal ein rund zweistündiges Programm.© Foto: Volker Beuckelmann
Die rund 140 Akteure präsentierten dem Publikum im voll besetzten Hansesaal ein rund zweistündiges Programm.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Filmmusik, Musical, Klassik, Pop, Spiritual, Jazz und Swing: Das 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bot mit insgesamt 140 Akteuren ein breites Klangspektrum.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Filmmusik, Musical, Klassik, Pop, Spiritual, Jazz und Swing: Das 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bot mit insgesamt 140 Akteuren ein breites Klangspektrum.© Foto: Volker Beuckelmann
Ob Filmmusik, Musical, Klassik, Pop, Spiritual, Jazz und Swing: Das 8. Bläserkonzert der Geschwister-Scholl-Gesamtschule bot mit insgesamt 140 Akteuren ein breites Klangspektrum.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Wegen der Bausanierung fand das Konzert erstmals nicht in der Aula, sondern im voll besetzten Hansesaal statt. Rund 200 Eltern, Geschwister und weitere Gäste wurden belohnt mit einem zweistündigen gelungenen Konzert. Jedes Stück wurde mit viel Applaus und zum Teil auch mit Bravo-Rufen regelrecht umjubelt.

Zu Beginn spielte die Brass Connection unter der Leitung der Instrumentallehrerin Sandra Horn den „Feierlichen Einzug“. Johann Budniak, er moderierte das Konzert, ging in der Begrüßungsrede auf die seit rund sechs Jahren bestehende erfolgreiche Kooperation mit der Musikschule ein und betonte: „Ohne unsere Musikschule wäre das alles gar nicht möglich.“

Der Jahrgang 5e präsentierte bei seinem ersten großen Auftritt unter anderem „Frère Jacques“ sowie die „Ode an die Freude“ und „Hard Rock Blues“ mit einer Portion Session-Atmosphäre. Rockig weiter ging es mit dem 6. Jahrgang, der „Rock around the clock“ und „Latin Fire“ spielte,  aber auch die beliebte Melodie von Pippi Langstrumpf. Der Jahrgang 7 trumpfte mit „Donnerschlag“ unüberhörbar auf und bot zudem den Michael Jackson Titel „Thriller“ sowie das gefühlvolle Stück „Over the rainbow“.

Für Gänsehautstimmung sorgte das Querflötenspiel der 8er und Justin, die „I will follow him“ gekonnt darboten. Mit „With a little help from my friends“ und „Oh happy day“ präsentierte der Oberstufen-Chor auch Gospelbetonte Klänge. Zu den Höhepunkten zählte die Big Band mit „Spinning wheel“ und „In the mood“. Ihre exquisiten Darbietungen waren große Klasse.

Lesen Sie jetzt