Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Kommunalpolitiker, der von der Staatsanwaltschaft gesucht wird: Dieses brisante Thema beschäftigt nicht nur die Strafverfolgungsbehörde, sondern auch die Stadtspitze und die Lüner FDP.

Lünen

, 12.09.2018

Die Suche der Staatsanwaltschaft Dortmund nach dem von ihr am Dienstag (11. September) „zur Fahndung“ ausgeschriebenen FDP-Ratsherrn Dirk Holstein (50) ging Mittwoch weiter. Das erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage: „Wir wissen nach wie vor nicht, wo sich Herr Holstein aufhält.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt