Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine war ein Erfolg

Am Schottweg

Ob Pferdereiten, Ketten-Karussell oder Treckerfahrt durch den Südpark: Kinderträume wurden wahr beim 13. Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine am Samstag auf dem Gelände des Gebrauchshunde-Sportvereins am Schottweg.

von Von Volker Beuckelmann

, 03.06.2012
Stadtteilfest der Lünen-Süder Vereine war ein Erfolg

Die IGBCE-Ortsgruppe Lünen-Süd bot beim Stadtteilfest einen Luftballonwettbewerb an.

16 Vereine, Organisationen, Parteien und Kindergärten hatten dank zahlreicher Sponsoren ein unterhaltsames, vielseitiges Programm auf die Beine gestellt mit sechs kostenlosen Spielstationen. Dazu zählte ein Luftballonwettbewerb mit attraktiven Preisen, darunter ein Uhren-Radio.

„Papa: Ich habe einen Feuerwehr-Aufkleber“, freute sich ein Junge, der am Stand des Löschzuges Horstmar Wissenswertes über Brandschutz erfahren konnte und einen Aufkleber geschenkt bekam. Kinder schlüpften in die Rolle der Feuerwehr und löschten mit D-Rohren ein „brennendes“ kleines Häuschen. Die Feuerwehr warb bei der Gelegenheit auch für den Einsatz von Rauchmeldern, die in keiner Wohnung fehlen sollten. Als Anreiz spendete der Löschzug Rauchmelder für die Tombola, die mit rund 300 Preisen sehr gut bestückt war.

 Erstmals mit von der Partie war die Dortmunder Tierschutzorganisation „Arche 90“, die über ihre Arbeit informierte, darunter tierische Notfälle auch im Raum Lünen sowie über die Möglichkeit, Patenschaften für Tiere zu übernehmen. Glücklich waren die Arche 90 Helferinnen darüber, dass der Überschuss aus dem Stadtteilfest an den Verein gehen soll, um die Not der Tiere zu lindern.  

Lesen Sie jetzt