Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tochter eines Nazi-Opfers auf Spurensuche in Lünen

rn„Kinder der Turnstunde“

Der Film „Die Kinder der Turnstunde“ erzählt nicht nur bedrückende Geschichte von Opfern des Holocaust aus Lünen. Er brachte auch eine Familie aus Israel zu einer Spurensuche in Lünen.

Lünen

, 09.11.2018

In Berlin waren sie schon oft, haben auch Dresden besucht. Lünen jedoch, die Stadt, aus der ihre Mutter und ihre Großeltern stammen, kannte Yael Rosenfeld bisher noch nicht. Vor zwei Jahren war ihre Schwester Magi Vigdor mit ihrem Mann zum ersten Mal nach Lünen gereist, zur Premiere von Michael Kupczyks Dokumentarfilm „Die Kinder der Turnstunde“, in dem Lore Gottlieb zu Wort kommt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt