Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tödliche Messerstiche in Dortmund: Lüner angeklagt

Täter sitzt in Untersuchungshaft

Es war eine Messerstecherei mit tödlichem Ausgang: Anfang August hat ein 28-jähriger Lüner einen Dortmunder am Nordmarkt niedergestochen. Der Mann starb kurze Zeit später an seinen Verletzungen. Nun ist der Lüner offiziell angeklagt worden.

DORTMUND/LÜNEN

, 03.11.2014
Tödliche Messerstiche in Dortmund: Lüner angeklagt

Eine Polizeistreife auf dem Nordmarkt.

Ein 28 Jahre alter Mann muss sich wegen Totschlags vor dem Dortmunder Landgericht verantworten. Das teilte die Dortmunder Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage mit. Der Lüner hatte in der Nacht zum 7. August dieses Jahres einen 39-jährigen Mann aus Dortmund mit einem Messer lebensgefährlich verletzt; das Opfer starb wenig später. Die Tat ereignete sich am Nordmarkt in Dortmund. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war Eifersucht das Motiv – die Männer gerieten wegen der Ex-Freundin des Lüners in Streit.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte der Haftrichter damals Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Lüner erlassen. Der Mann sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Ein genauer Termin für die Verhandlung stehe noch nicht fest, sagte am Montag ein Sprecher des Landgerichts Dortmund. Die Verhandlung müsse allerdings vor dem 8. Februar 2015 beginnen, weil der Lüner nicht länger als ein halbes Jahr in Untersuchungshaft sitzen darf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt