Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trotz Regenwetter: Hallenbad bleibt geschlossen

Renovierung

Kein Freibad-Wetter und das Hallenbad Altlünen wegen Reparaturen geschlossen: Diese missliche Situation wiederholt sich fast in jedem Jahr. So auch jetzt wieder.

LÜNEN

von Von Peter Fiedler

, 17.08.2010
Trotz Regenwetter: Hallenbad bleibt geschlossen

Die Renovierung ist noch nicht abgeschlossen - das Hallenbad Altlünen bleibt weiter geschlossen.

Kindern und Jugendlichen, die die letzten Ferientage noch zu einem Bad-Besuch nutzen wollen, kann Stadtwerke-Prokurist Dr. Gerd Koch, nicht sehr viel Hoffnung machen. „Frühestens am 26. August können wir das Hallenbad Altlünen wieder öffnen“, sagte er gestern. Um diesen Termin zu schaffen, müssten alle noch zu erledigenden Arbeiten reibungslos klappen.

Seit Mitte Juli ist das Familienbad wegen Wartungs- und Reparaturarbeiten geschlossen. Wochenlang hat kaum jemand das überdachte Bad vermisst, weil die Sommerhitze Zehntausende in die Lüner Freibäder lockte, wo die Besucherzahlen des Vorjahres locker übertroffen wurden. Doch seit es kühl und regnerisch ist und der Wetterbericht wenig Aussicht auf Besserung verspricht, würde so mancher Lüner gerne ein paar Stunden im Hallenbad verbringen – wenn es denn möglich wäre. Dr. Koch bedauert: „Wir hätten es auch lieber, wenn Hochsommerwetter herrschte und das Freibad am Cappenberger See mit ein paar tausend Leuten voll wäre, aber für das Wetter können wir leider nichts.“ 

Lesen Sie jetzt