Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verletzter wurde von Feuerwehr aus Auto befreit

Verkehrsunfall

Gleich vier Fahrzeuge wurden am Montag bei einem Unfall auf der Brechtener Straße in Höhe der Zufahrt zum Krankenhaus Brambauer zusammen geschoben.

LÜNEN

16.08.2010

Ersten Angaben zufolge musste ein 60-Jähriger Autofahrer aus Dortmund mit seinem ´Wagen an einer Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Eine nachfolgende 45-Jährige aus Lünen brachte ihr Auto dahinter ebenso zum Stillstand wie eine 47-Jährige Frau aus Waltrop. Ein 26-jähriger Mann aus Unna bremste als nächster in der Reihe sein Auto ab,  als ein 21-jähriger Dortmunder mit seinem Wagen die Situation zu spät erkannte auf das hinterste Auto auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle vor der Ampel wartenden Autos ineinander geschoben. Hierbei zog sich der 26-jährige Mann aus Unna schwere Verletzungen zu. Er musste - obwohl er nicht eingeklemmt war - von Rettungskräften aus dem Auto befreit werden, indem das Fahrzeugdach teilweise abgetrennt wurde. Der Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Drei weitere Fahrzeuginsassen der anderen Autos verletzten sich bei dem Unfall leicht. Die Brechtener Straße blieb bis zur Beendigung der Unfallaufnahme gesperrt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 19500 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt