Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorsorge für den Winter getroffen

Streusalzvorräte

Schönstes Sommmerwetter, warme Temperaturen. Da will niemand an den Winter denken. Die Wirtschaftsbetriebe Lünen tun es doch. Sie haben bereits Salzvorräte gebunkert – mehr als im vergangenen Jahr.

LÜNEN

von Von Magdalene Quiring-Lategahn

, 20.08.2010

Die Silos sind mit 180 Tonnen gefüllt. Weitere 700 Tonnen sind beim Lieferanten für Lünen reserviert und liegen auf Abruf bereit. Nach den Erfahrungen des strengen Winters 2009/2010, als bundesweit zwischenzeitlich kein Salz mehr zu bekommen war, haben die Wirtschaftsbetriebe vorgebaut: In einer Halle im Stadthafen lagern zusätzlich 100 Tonnen Streusalz.   „Lünen ist gewappnet. Man weiß ja nicht, was kommt“, sagt Stadtsprecher Jochen Neubauer.

Lesen Sie jetzt