Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Friedhof Beckinghausen ist kein stark frequentierter Ort. Genau das hat ihn offenbar für Kupfer-Diebe interessant gemacht - zum Leidwesen von Jürgen Weber. Und er ist nicht der einzige Betroffene.

Lünen

, 05.09.2018

Zugegeben, der letzte Besuch von Jürgen Weber am Grab seines Vaters ist schon eine Weile her. Als er am 30. August nach drei Monaten mal wieder nach dem Rechten sehen wollte, gab es eine böse Überraschung: „Auf dem Grab stand ein 40 Zentimeter hohes Kupferkreuz. Das haben Diebe mitgehen lassen.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt