Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Warum der Kunstblogger Station in Lünen machte

Kulturprojekt

Über die "Route 53" läuft der Kunstblogger Stuart Nicol momentan. Das heißt: 53 Städte in 53 Tagen. Nun machte er in Lünen halt, besuchte dort den Künstler Andrzej Irzykowski. Was es mit seinem Projekt auf sich hat, erklärt er im Audio.

LÜNEN

, 04.11.2014
Warum der Kunstblogger Station in Lünen machte

Stuart Nicol (l.) besuchte bei seiner Tour durch 53 Ruhrgebietsstädte den in Lünen beheimateten Künstler Andrzej Irzykowski in dessen Atelier.

Immer mit dabei hat Stuart Nicol Rucksack und Smartphone, mit dem er die Gespräche aufzeichnet und die Szenerie fotografiert. „Ich lerne das Ruhrgebiet, in dem ich auch selbst schon gelebt habe, so auf eine ganz andere Art kennen“, erklärt Nicol.  

Entstehen soll am Ende ein digitaler Kunstführer, Nicol ist im Auftrag des von der RAG-Stiftung geförderten Projekts unterwegs. Die Gesprächspartner in den einzelnen Städten werden ihm von der Agentur in Essen vorgeschlagen, die das Projekt koordiniert. „Ich bekomme aber auch viele Tipps.“ Übrigens: seine Eindrücke aus den Städten, dazu Bilder und Interviews schildert Nicol

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt