Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mischling fällt Frau an

Lünerin von Hund schwer verletzt

Horrorerlebnis für eine 69-jährige Hundebesitzerin: Ihr eigener Hund hat sie angegriffen und schwer verletzt.

Lünen

, 11.05.2018
Mischling fällt Frau an

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Ein Schäferhundmischling hat seine Besitzerin am Donnerstagabend angegriffen. © picture alliance / dpa

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend an der Bebelstraße in Lünen-Süd. Die Frau wollte offenbar ihrem Tier Dreck aus dem Gesicht wischen. Daraufhin sprang der Hund die Frau an und die 69-Jährige stürzte zu Boden. Mit den Händen versuchte sie, ihr Gesicht zu schützen.

Jetzt lesen

Die Frau wurde nach Polizeiangaben mehrfach in Hände und Arme gebissen. Zuerst zum Einsatz eilte die Feuerwehr. Die sah sich am Freitag aber nicht in der Lage, Einzelheiten zum Geschehen mitzuteilen. Bei der Polizei, die ebenfalls an der Bebelstraße im Einsatz war, hieß es, die Feuerwehr habe das Tier „nicht von der Frau abbringen können“. Die Beamten setzten deshalb Pfefferspray ein. Ein Beamter wurde bei dem Einsatz durch das Spray verletzt.

Hund ist jetzt im Tierheim

Der Schäferhundmischling ist jetzt im Kreistierheim in Unna untergebracht. Das bestätigte der Kreis auf Anfrage. Die Besitzerin des Tieres wolle, dass der Hund eingeschläfert werde, teilte die Polizei mit. Aus Unna heißt es dazu nur, die Entscheidungsgewalt über das Tier liege bei der Frau. Die sagte der Polizei, sie habe schon vor dem Vorfall ein aggressives Verhalten bei dem Tier festgestellt.

Lesen Sie jetzt