Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zwei Unfälle in Lünen - Auto landet auf dem Dach

Auf der Kurt-Schumacher-Straße

Gleich zwei Mal musste sich die Polizei am Samstag zu Verkehrsunfällen auf den Weg zur Kurt-Schumacher-Straße in Lünen machen. Einmal lag ein Auto auf dem Dach.

LÜNEN

, 30.11.2014
Zwei Unfälle in Lünen - Auto landet auf dem Dach

Nach dem Unfall am Samstagnachmittag in der Nähe des Busbahnhofs in Lünen lag ein Auto auf dem Dach.

Der erste Unfall ereignete sich nachmittags gegen 15 Uhr, wie die Polizei am Sonntag auf Anfrage mitteilte. In Höhe des Hauses Nr. 15 waren zwei Autos zusammengestoßen. Dabei überschlug sich ein Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Ein Autofahrer wurde laut Polizeiangaben mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der andere Unfallbeteiligte erlitt leichtere Verletzungen.

Der zweite Unfall passierte abends gegen 21.15 Uhr auf der Kurt-Schumacher-Straße an der Ecke Merschstraße. Nach ersten Polizeiangaben erlitten bei diesem Unfall zwei Personen schwere und eine Person leichte Verletzungen. Alle drei seien zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Zum Unfallhergang hieß es weiter, dass nach eine 33-jährige Lünerin mit ihrem BMW auf der Kurt-Schumacher-Straße unterwegs war – in Begleitung einer 36-jährigen Lünerin. Bei Grünlicht bog der BMW nach links in Richtung Merschstraße ab. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 45-jähriger Lüner mit seinem Ford ebenfalls die Kurt-Schumacher-Straße in entgegengesetzter Richtung“, so die Polizei. Auf Höhe der Merschstraße soll er laut Zeugenaussagen bei Rot über die Ampel gefahren sein. Auf der Kreuzung stieß er dann mit dem Fahrzeug der 33-Jährigen und ihrer Beifahrerin zusammen. Durch den Unfall verletzten sich die beiden Insassen des BMW schwer und der Fordfahrer leicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt