Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Luther im Lichterglanz

HÖRDE Die Suppe vom Sauerländischen Gebirgsverein ist legendär, das arabische Gebäck ein Geheimtipp. Und die Krippenausstellung in der Lutherkirche eine Reise um die Welt.

von Julia Gaß

, 07.12.2007
Luther im Lichterglanz

Pfarrer Martin Pense (links) packt beim Aufbau der Buden mit an. Seit Mittwoch sind zehn Männer, darunter Werner Glowatz und Dieter Schubert (rechts), mit dem Aufbau beschäftigt.

Zum 7. Mal baut die evangelische Gemeinde Hörde ihren Weihnachtsmarkt rund um die Lutherkirche an der Kanzlerstraße auf. Von Sonntag (9.12.) bis zum 15. Dezember ist das gemütliche Weihnachtsdorf geöffnet.

Neun Holzhütten beschicken 150 Ehrenamtliche aus allen Gemeindegruppen und Mitglieder der Vereine. Jeden Tag serviert der SGV eine andere Suppe, seit dem Sommer stricken und basteln einige Gemeindemitglieder, um an ihrem Stand schöne Geschenke zu verkaufen. In der Bude der Jugendlichen sprudelt ein Schokobrunnen, und der Türkisch-islamische Kulturverein bietet Spezialitäten aus dem Orient an.

Ein großes Zelt und die Kirche sind Räume, in denen die Besucher Ruhe finden können. In der Lutherkirche stellt Inge Oehlschlegel elf Krippen aus ihrer Sammlung aus. Auch welche aus Finnland, Argentinien, Afrika und Bethel sind dabei. Die Werkstatt des Diakonischen Werks verkauft Holzkrippen.

Am Sonntag nach dem Familiengottesdienst um 11 Uhr wird der Weihnachtsmarkt eröffnet. Montag bis Freitag (9.-15-12-) sind die Stände von 14.30 bis 19 Uhr geöffnet, Samstag von 10 bis 16 Uhr. Von dem Erlös des Marktes will die Gemeinde armen Hörder Kindern Weihnachtsgeschenke kaufen. "Es gab auch zu Nikolaus Kinder, die gar nichts bekommen haben, weil das Geld nicht da war", weiß Pfarrer Martin Pense. Er wird die Geschenke in die Familien bringen.