Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mädchen in Belgien war nicht gesuchte Maddie

Brüssel (dpa) Ein in einer belgischen Bankfiliale gesichtetes blondes Mädchen war nicht die im Mai 2007 in Portugal verschwundene Madeleine McCann.

Mädchen in Belgien war nicht gesuchte Maddie

Die Eltern der verschwundenen Madeleine McCann: Wieder führte eine Spur ins nichts. (Archivbild)

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Brüssel vom Montag meldete sich der Vater des Mädchens, das vor einer Woche von einer Videokamera in einer Bank im Brüsseler Stadtteil Molenbeek aufgenommen worden war. Er berichtete, seine Tochter sei mit der Babysitterin unterwegs gewesen.

Die britischen Eltern von Maddie hatten neue Hoffnung geschöpft, nachdem der Wachmann der Bank in Belgien erklärt hatte, bei dem Mädchen könne es sich um ihre verschwundene Tochter gehandelt haben. Mit der Aufklärung durch den Vater erwies sich erneut eine angeblich nach Belgien führende Spur als falsch. Bereits im Sommer 2007 hatte sich das angebliche Auftauchen des Mädchens in einem Café der belgischen Stadt Tongeren als Irrtum herausgestellt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Möglicherweise Anschlag in Belgien verhindert

Mann wollte auf Einkaufsstraße in Antwerpen rasen

ANTWERPEN Einen Tag nach dem Terrorakt in London ist in der belgischen Stadt Antwerpen möglicherweise ein Anschlag verhindert worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers raste am Donnerstagvormittag ein Mann mit hoher Geschwindigkeit durch die Haupteinkaufsstraße. Menschen hätten zur Seite springen müssen, hieß es.mehr...

NRW will stärkere Verfolgung

Darknet: Nur ein Tummelplatz für Kriminelle?

DÜSSELDORF NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) fordert schärfere Strafen für den Handel mit verbotenen Waren im sogenannten Darknet. Doch was ist dieses "dunkle Internet" überhaupt? Wie kommt man dort rein und ist die Nutzung wirklich illegal? Wir klären die wichtigsten Fragen.mehr...

Politik

Maas will heimliche Nacktaufnahmen verbieten

Berlin (dpa) Im Kampf gegen Kinderpornografie sieht der Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas (SPD) ein generelles Verbot unbefugt aufgenommener Nacktbilder vor - nicht nur von Kindern, sondern auch Erwachsenen.mehr...