Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

BUCHHOLZ „Wenn ich mal eine Durchhänger habe, geht es mir nach zwei Stunden Probe gleich viel besser“ wirbt Josef Lutz, der zweite Vorsitzende des Männergesangvereins (MGV) „Deutsche Eiche“ 1880 Hammertal, für das Chorsingen.

von Von Dominic Pakull

, 29.06.2008
Männergesangsverein "Deutsche Eiche" hat Nachwuchssorgen

Der Erste Vorsitzende, Ulli Müllers (re.) und der zweite Vorsitzende, Josef Lutz, warben auf dem Sommerfest des MGV um neue Mitglieder.

Das ist auch nötig, denn wie die meisten Chöre plagen den MGV akute Nachwuchssorgen. So sind von den 44 aktiven Mitgliedern nur noch vier Arbeitnehmer, die anderen befinden sich bereits im Renten -oder Pensionsalter.

„Ich bin mit 58 Jahren hier einer der Jüngsten“, erklärt Gerd Perée. Der Maschinenbauzeichner singt im vierstimmigen Männerchor in der zweiten Tenorstimme. Bei ihren Bemühungen um Nachwuchs setzt der MGV allerdings eher auf Männer mittleren Alters.

„Die ganz Jungen werden wir nicht kriegen“, sagt Josef Lutz. Der MGV stehe jedoch immer noch besser da als viele Chöre in der Umgebung, die nicht mehr auftrittsfähig seien oder sich zusammenschließen müssten.

Reges Vereinsleben mit allem Drum und Dran

„Wir haben ein reges Vereinsleben mit Konzerten, Auftritten, Skatturnieren und jährlichen Vereinsfahrten“, erzählt Josef Lutz. Um darauf aufmerksam zu machen, veranstaltete der MGV am Wochenende das jährliche Vereinsfest auf dem Gelände der Grundschule Buchholz.

Die Feierlichkeiten begannen am Samstagabend, am Sonntag traten ab 10 Uhr befreundete Chöre und der MGV selbst auf. Beim Kinderfest am Nachmittag warteten auf die Kleinsten eine Popcornmaschine sowie eine Schmink- und Malstation.

Diesmal hauptsächlich Seemannslieder

Im Oktober wird der MGV in Hattingen-Holthausen sein Herbstkonzert veranstalten. Dieses Mal werden dafür überwiegend Seemannslieder eingeübt.

Ansonsten besteht das Repertoire des MGV überwiegend aus klassischen Chor- und Opern- sowie Volksliedern. „Wir haben auch einige Stücke von Reinhard Mey im Programm, die kommen immer besonders gut an“, schildert Gerd Perée.