Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Magische Manipulation der Extraklasse

INNENSTADT Die große Zaubergala „Stars of Magic“ hielt, was der Titel versprach. Sonntagabend gaben sich im Saalbau die besten Könner der Magie, Manipulationen und Mentalartisten die Ehre und überzeugten restlos.

von Von Dietmar Bock

, 22.10.2007
Magische Manipulation der Extraklasse

Brezelberger verwirrt "Charly".

Unter der ebenso zauberhaften (tanzendes Samttuch und Hut aus Papierschnipseln) wie lustigen Moderation („Mein erster Zauberstab war die Fernbedienung. Ein Knopfdruck und alle waren weg“) von Matthias Rauch, seines Zeichens Deutscher Meister der Zauberkunst, liefen weitere Deutsche Meister und Weltmeister zur Höchstform auf. Zusammen sorgten sie für einen illusionsreichen, extrem kurzweiligen Abend.

Grand-Prix-Gewinner Rudolf Konthur und seine Assistentin Ann zauberten Feuer aus dem Hut in ihre Hand und boten eine extravagante Form der Nummer „Frau in Kiste mit Dolchen zerteilt“.

 „Charly" kam wegen seiner Uhr in arge Bedrängnis

Monsieur Brezelberger, Vize-Weltmeister der Comedy-Zauberei, brachte den von ihm so genannten Zuschauer „Charly“ in Bedrängnis. Dem hatte der Magier seine teure Armbanduhr abgeluchst und wollte diese vergolden.

Das Vorhaben scheiterte, die Uhr gab es nur noch in Einzelteilen. Die Rettung nahte in Form einer Erdnuss-Blechdose. Wider Erwarten enthielt die jedoch tatsächlich Erdnüsse, nicht die erhoffte Uhr. Letztere schwebte dann, in ein Baquette eingebacken, von der Decke herab. Ein Trick der Superlative.

Magier las Gedanken der Zuschauer

Wer dachte, dass das nicht mehr zu überbieten ist, sah sich getäuscht. Gedankenleser Jan Becker schaute seinen Fans tief in die Augen und kannte dann – bis auf eine Ausnahme immer richtig – Geburtsdatum, Sternzeichen und PIN-Geheimnummer. Und auch das wurde getoppt. Fingerfertigkeit in Perfektion beim Kartenspiel bot der Deutsche Meister der Manipulation, der erst 22-jährige Sebastian Nicolas.

Roy Gardner & James, die Weltmeister der Comedy-Zauberei, sorgten ebenfalls für Erstaunen. Roy Gardner beförderte James von seinem Stuhl aus in den Taubenkäfig und eine Taube auf den Stuhl – „Illusion vom Feinsten“, wie der ganze sensationelle Abend.