Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mainz und Lautern nach Siegen gleichauf

München (dpa) Das Kopf-an-Kopf-Rennen in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter. Am dritten Spieltag besiegte der FSV Mainz 05 am Freitag den VfL Osnabrück mit 4:2 (2:1) und übernahm dank mehr geschossener Tore die Tabellenführung vor dem punktgleichen 1. FC Kaiserslautern.

/
Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern freuen sich über den Sieg.

Duisburgs Ivica Grlic (r) springt vor dem Augsburger Benjamin Kern (l) zum Ball.

Duisburgs Trainer Rudi Bommer pfeift an der Seitenlinie.

Der Mainzer Florian Heller (r) und der Osnabrücker Anderson kämpfen umd den Ball.

Der Mainzer Aristide Bancé jubelt nach seinem Tor zum 2:1.

Der Lauterer Marcel Ziemer (r) springt höher zum Ball als Ingolstadts Markus Karl.

Die Pfälzer feierten mit dem 3:1 (0:1) bei Aufsteiger FC Ingolstadt den ersten Saison-Auswärtssieg. Auf den dritten Tabellenplatz verbesserte sich Bundesliga-Absteiger MSV Duisburg, der beim 2:0 (1:0) seinen ersten Saisonsieg landete.

Fünf Tage nach 2:1-Erfolg beim TSV 1860 München feierte Mainz 05 den ersten Saison-Heimsieg, während Osnabrück nach zwei Unentschieden die erste Niederlage kassierte. «Wir können nicht jede Woche Außergewöhnliches leisten, sind aber auf einem guten Weg»m stellte VfL-Coach Klaus-Dieter Wollitz fest. Nach anfänglichen Problemen beim Abschluss besorgten Srdjan Baljak (36. Minute) und Aristide Bancé die Mainzer Halbzeitführung, nachdem zwischenzeitlich Peter van der Heyden (42.) dem VfL per Eigentor den Ausgleich geschenkt hatte.

In der turbulenten zweiten Hälfte musste Mainz vor rund 20 000 Zuschauern durch das Abstaubertor von Lars Fuchs (53.) den erneuten Ausgleich hinnehmen, doch erneut Bancé (55.) und Tim Hoogland (85.) machten für die seit dem Platzverweis von Milorad Pekovic (79.) dezimierten Mainzer alles klar. «Die Mannschaft hat Klasse gespielt. Das einzige Manko war, dass wir so leicht Gegentore kassieren», sagte der Mainzer Trainer Jörn Andersen.

Beim ersten Pflichtspiel-Duell zwischen Ingolstadt und Kaiserslautern schlugen die «Roten Teufel» vor 7200 Zuschauern aus ihrer Überlegenheit erst spät Kapital. Mit seinem dritten Saisontor köpfte Ersin Demir (45.) nach einem schweren Schnitzer von FCK-Torwart Tobias Sippel die Ingolstädter überraschend in Führung. Martin Amedick (54.) per Kopfball, Florian Dick (61.) und Srdjan Lakic in der Nachspielzeit machten Lauterns zweiten Sieg in Serie nach dem 2:1 am vergangenen Montag gegen den 1. FC Nürnberg perfekt.

Nach dem Stotterstart mit zwei Unentschieden feierte der MSV seinen ersten Saisonsieg, zeigte allerdings keine überzeugende Leistung. Der Kameruner Dorge Rostand Kouemaha (25.) und Gregory Christ (82.) waren vor etwa 15 000 Zuschauern für die «Zebras» erfolgreich. Die Augsburger fielen nach der ersten Saison-Niederlage auf den siebten Tabellenplatz zurück.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

2. Liga

Alle Bundesligisten und Zweitligisten erhalten Lizenz

Frankfurt/Main (dpa) Alle 36 Fußballvereine der 1. und 2. Bundesliga erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Das teilte die Deutsche Fußball Liga(DFL) in Frankfurt/Main mit.mehr...

2. Liga

Pereira will bei 1860 München mehr Qualität sehen

München (dpa) Das Ergebnis stimmte, aber der neue "Löwen"-Coach erwartet mehr vom Fußball. Beim Sieg gegen Fürth sieht Vítor Pereira zu viel "Hin und Her". Zur Verbesserung soll die Einkaufstour des Investors beitragen.mehr...

2. Liga

Aue mit 0:1-Niederlage in Aachen

Aachen (dpa) Nach fünf Jahren 2. Bundesliga ist der Abstieg für Erzgebirge Aue kaum zu vermeiden. Die Sachsen verloren bei Alemannia Aachen durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) und haben bei fünf ausstehenden Spielen bereits acht Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.mehr...

2. Liga

Jena erkämpft gegen Spitzenreiter Gladbach ein 2:2

Jena (dpa) Der FC Carl Zeiss Jena ist in der 2. Fußball-Bundesliga an einer faustdicken Überraschung knapp vorbeigeschrammt. Die abstiegsbedrohten Thüringer trennten sich vom Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach mit 2:2 (2:0).mehr...