Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Malmström spricht mit Wilbur Ross über Stahl-Überkapazitäten

Washington.

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat im Streit über die Zollpolitik in Washington mit US-Handelsminister Wilbur Ross gesprochen. Beide hätten sich vor allem darüber verständigt, wie dem Problem der hauptsächlich von China verursachten Überkapazitäten auf den weltweiten Stahl- und Aluminiummärkten beizukommen sei, sagte ein Sprecher der EU-Vertretung. Malmström strebt eine komplette Ausnahme für die EU-Länder an. Sie will auch mit dem Handelsbeauftragten von US-Präsident Donald Trump, Robert Lighthizer, reden. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hatte mit den gleichen Partnern wie Malmström gesprochen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

IWF erneuert Warnung vor Gefahren für Weltwirtschaft

Washington. Trotz allgemein guter Konjunkturaussichten hält der Internationale Währungsfonds seine Warnungen vor drohenden Gefahren für die Weltwirtschaft aufrecht. Wachsende finanzielle Verwundbarkeiten, wachsende Spannungen im Handel und der Geopolitik und ein historisch hoher Schuldenstand bedrohten die globalen Wachstumsaussichten. So heißt es bei der Frühjahrstagung des IWF in Washington in der Abschlusserklärung des IWF-Finanzkomitees. Der IWF hatte in dieser Woche ein globales jährliches Wachstum von 3,9 Prozent vorhergesagt. Schulden und Protektionismus bedrohten dieses.mehr...

Schlaglichter

Medien: Sängerin Vanessa Mai bei Proben schwer verletzt

Rostock. Die Sängerin Vanessa Mai hat sich bei einem Unfall mit einem Tänzer während einer Bühnenprobe schwer am Rücken verletzt. Der Schlagerstar hatte bei dem Unfall in Rostock kurz das Bewusstsein verloren, berichtet die „Bild am Sonntag“ unter Verweis auf das Management der Sängerin. Ein Notarzt habe Mai künstlich beatmet, bevor sie in eine Klinik gebracht worden sei. Das für heute Abend geplante Konzert wurde abgesagt. Viele Fans sind laut „Bild am Sonntag“ schon am Konzertort gewesen und hätten erst kurz vor dem geplanten Konzert-Beginn die Nachricht bekommen.mehr...

Schlaglichter

Sozialverbände entsetzt über AfD-Anfrage zu Behinderten

Berlin. Beispielloser Schulterschluss gegen die AfD: Sozialverbände aus ganz Deutschland protestieren gegen eine Anfrage der AfD zu Schwerbehinderten. „Wir rufen die Bevölkerung auf, wachsam zu sein und sich entschlossen gegen diese unerträgliche Menschen- und Lebensfeindlichkeit zu stellen.“ So heißt es in einer Anzeige von 18 Organisationen, die an diesem Sonntag in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ erscheint. In der Anfrage brachte die AfD Behinderungen mit Inzucht und Migration in Verbindung.mehr...

Schlaglichter

BVB-Gala gegen Leverkusen - HSV lebt noch

Dortmund. Borussia Dortmund hat nach dem schwachen Auftritt im Revierderby für Wiedergutmachung gesorgt. Die Schwarz-Gelben zeigten gegen Bayer Leverkusen eine überzeugende Leistung und gewannen verdient mit 4:0. Damit bleiben die Dortmunder weiter auf Champions-League-Kurs. Der Hamburger SV hat im Abstiegskampf den dringend benötigten Sieg eingefahren. Gegen den SC Freiburg setzten sich die Hanseaten mit 1:0 durch. Die anderen Ergebnisse: RB Leipzig - 1899 Hoffenheim 2:5, Eintracht Frankfurt - Hertha BSC 0:3, VfB Stuttgart - Werder Bremer 2:0, Hannover 96 - Bayern München 0:3.mehr...

Schlaglichter

Abschied von Barbara Bush

Houston. Rund 1500 Trauergäste und vier ehemalige US-Präsidenten haben in Houston (Texas) Abschied von der früheren First Lady Barbara Bush genommen. „Sie hat unser Leben mit Lachen und Freude erfüllt“, sagte ihr Sohn Jeb Bush. Barbara Bush war am Dienstag gestorben. Ihr Witwer George H.W. und ihr Sohn George Bush, First Lady Melania Trump, Hillary und Bill Clinton sowie Barack und Michelle Obama nahmen Abschied. US-Präsident Donald Trump war derweil in Florida zum Golfen. Er ließ ausrichten, „aus Respekt vor der Bush-Familie“ nicht teilnehmen zu wollen.mehr...

Schlaglichter

Bericht: 2017 weniger Straftaten als im Vorjahr

Berlin. In Deutschland sind 2017 fast zehn Prozent weniger Verbrechen erfasst worden als im Vorjahr - das berichtet die „Welt am Sonntag“ und beruft sich auf die noch unveröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik. Einen derart starken Rückgang bei der Kriminalität habe es seit fast 25 Jahren nicht gegeben, berichtete „welt.de“. Die Übersicht will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Innenministerkonferenz am 8. Mai vorstellen.mehr...