Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mann will Kühe vor Feuer retten und wird verletzt

Beim Versuch, rund 40 Kühe vor einem Stallbrand zu retten, hat sich ein Mitarbeiter eines Bauernhofs in Minden eine Rauchvergiftung zugezogen. 39 Kühe seien am Samstag vor dem Brand im Stadtteil Haddenhausen gerettet worden, eine Kuh sei im Stall gestorben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Besitzer des Hofs und die Feuerwehr trieben die Tiere gemeinsam aus dem brennenden Stall.

,

Minden

, 03.03.2018
Mann will Kühe vor Feuer retten und wird verletzt

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Die Rettungskräfte löschten das Feuer, dennoch wurde das Gebäude erheblich beschädigt. Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe konnte die Feuerwehr noch nicht abschätzen. Unklar war auch die Brandursache. Die Polizei sprach am Abend von 26 geretteten Jungtieren. Den Angaben nach wurde auch ein 22 Jahre alter Mitarbeiter verletzt, der an der Rettungsaktion beteiligt war.

Schlagworte: