Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

7:5-Erfolg über Bremen

Manuel Dautz der Bezirksliga-Garant für die Polizisten

LÜNEN Es war eine Nervenschlacht, die erst im Elfmeterschießen entschieden wurde. Mit dem besseren Ende für Polizei SV. Das Team von Trainer Jörg Nowaczyk spielt nach dem 7:5 (2:2; 1:1; 0:0)-Erfolg nach Elfmeterschießen über den TuS Bremen auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga.

Manuel Dautz der Bezirksliga-Garant für die Polizisten

Trainer Jörg Nowaczyk bleibt mit dem Polizei SV in der Bezirksliga.

Mann des Tages für die Polizisten war Manuel Dautz. Zunächst glich Dautz den 0:1-Rückstand aus der 65. Minute zehn Minuten später mit einem Volleyschuss aus. Mit dem 1:1 endete auch die reguläre Spielzeit und es ging in die Verlängerung. Auch hier schien der TuS Bremen nach dem 2:1-Führungstreffer aus der 97. Minute wieder auf der Siegerstraße. Aber sieben Minuten vor dem Ende behielt Dautz im Strafraumgewühl die Übersicht und sorgte mit dem Ausgleich zum 2:2 für das finale Elfmeterschießen.Nervenstark Hier hatten die Polizisten das bessere Ende für sich. Während Marco Eisenbrandt, Jens Köhler, Daniel Gavranovic, Manuel Dautz und als letzter Schütze Daniel Berk das Leder im Bremer Kasten unterbringen konnten, setzte ein TuS-Spieler die Kugel neben das Tor. Der Rest war Jubel. "Natürlich ist die Erleichterung riesengroß, nach einer langen Saison, in der wir vom Verletzungspech geradezu verfolgt wurden, noch den Klassenerhalt geschafft zu haben. Wir sind nahezu mit dem letzten Aufgebot nach Lünen gereist. Das war eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft", jubelte Trainer Jörg Nowaczyk.Polizei SV:Orschulik, Jäger, Frommberger, Köthe (55. Eisenbrandt), Husemann, Jabusch, Gavranovic, JankowiakKöhler, Dautz, Berk.Tore: 0:1 (65.), 1:1 (75.) Dautz, 1:2 (97.), 2:2 (113.) Dautz

 

 

.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...