Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Marionetten-Film: „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“

Augsburg. Die Marionetten der Augsburger Puppenkiste gehören zu Weihnachten einfach dazu. Diesmal muss sich der Weihnachtsmann gegen einen unliebsamen Konkurrenten durchsetzen.

Marionetten-Film: „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“

Produzent Fred Steinbach und Filmverleiherin Veronika Morawetz bei der Premiere von „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ in Augsburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Die Augsburger Puppenkiste bringt wieder einen Weihnachtsfilm ins Kino. An den Adventssonntagen und an Heiligabend läuft „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ nach dem bekannten Kinderbuch von Cornelia Funke.

Das liebevoll inszenierte Marionetten-Theaterstück erzählt, wie der Weihnachtsmann Niklas Julebukk während eines Gewitters mit seinem Wohnwagen vom Himmel stürzt und im Nebelweg landet. Ihm auf den Fersen ist Waldemar Wichteltod, der Weihnachten in ein Konsumfest verwandeln will. Gemeinsam mit den Kindern Ben und Charlotte will Julebukk dem bösen Geschäftemacher das Handwerk legen.

Schon im vergangenen Jahr hatte das Marionettentheater erfolgreich „Die Weihnachtsgeschichte“ auf die Leinwand gebracht. Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender hätten die jahrzehntelange erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Puppenkiste leider nicht fortgesetzt, bedauert Theaterleiter Klaus Marschall. Doch den alljährlichen Weihnachtsfilm im Kino will er zur Tradition machen: „Und ohne jetzt zu viel zu verraten, ja, wir haben noch Einiges vor.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Filmstarts

Meryl Streep kämpft als „Die Verlegerin“ für Pressefreiheit

Berlin. „Die Verlegerin“ ist großes Hollywood-Kino, inszeniert von Altmeister Steven Spielberg. Im Mittelpunkt steht die „Washington Post“-Redaktion in den turbulenten Tagen des Jahres 1971 - ein Film mit hochaktuellem Bezug.mehr...

Filmstarts

„Docteur Knock“: Omar Sy als charmanter Gauner-Arzt

Berlin. Die Komödie „Docteur Knock“ beruht auf einem Theaterstück. Lorraine Levy verlegt die Handlung in die 50er Jahre und macht aus dem unsympathischen Dr. Knock einen eloquenten Charmeur, den Omar Sy auf exzellente Weise verkörpert.mehr...

Filmstarts

„Heilstätten“: Gruselfilm mit Internet-Stars

Berlin. Schauplatz dieses Grusel-Schockers sind die Berliner Heilstätten. Eine Gruppe YouTuber will sich in dem morbiden Gebäude eine Anti-Angst-Challenge liefern und ein bisschen Spaß haben.mehr...

Filmstarts

„Wendy 2“: Fortsetzung des Pferdeabenteuers

Berlin. Wendy will den Reiterhof ihrer Großmutter vor dem Aus bewahren. Um das zu erreichen, muss sie einiges anstellen und aufpassen, dass die Freundschaft mit Dixie nicht in die Brüche geht.mehr...

Filmstarts

„Shape of Water“: Wunderbares Kinomärchen

Berlin. Selten dürfen Monster die romantischen Helden in einer Liebesgeschichte sein. In „Shape of Water“ schon. Das fantasievolle, bildgewaltige Drama ist für 13 Oscars nominiert.mehr...

Filmstarts

„Alles Geld der Welt“: Entführungsthriller von Ridley Scott

Berlin. Über die Entführung eines Enkels von Öl-Magnat Jean Paul Getty im Jahre 1973 wurde weltweit berichtet. Die spektakuläre Entführungsgeschichte bietet starken Stoff für einen Thriller.mehr...