Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Marozsan steht gegen Norwegen vor WM-Debüt

Ottawa (dpa) Fußball-Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan hat ihre Bänderverletzung im Sprunggelenk auskuriert und steht im zweiten Gruppenspiel gegen Norwegen vor ihrem WM-Debüt.

Marozsan steht gegen Norwegen vor WM-Debüt

Dzsenifer Marozsan soll ihr WM-Debüt geben. Foto: Carmen Jaspersen

«Meinem Fuß geht es von Tag zu Tag besser. Es macht wieder Spaß», sagte die 23 Jahre Mittelfeldakteurin am Dienstag in Ottawa. Die Frankfurterin war vor dem Auftaktmatch gegen die Elfenbeinküste (10:0) im Training umgeknickt und war noch geschont worden.

Marozsan könnte am Donnerstag (22.00 Uhr) für die angeschlagene Melanie Leupolz (Schambeinprellung) in die Startelf rücken. Der technisch versierten Spielmacherin ist es «egal, auf welcher Position ich eingesetzt werde. Ich will einfach mein Bestes für die Mannschaft geben. Es war immer ein Traum, eine WM zu bestreiten.» Vor vier Jahren hatte sie die Heim-WM wegen einer Verletzung verpasst.

Simone Laudehr rechnet gegen Norwegen mit einem engen Match. «Wir kennen die Norwegerinnen ja schon lange. Sie haben natürlich eine ganz ander Spielweise als die Elfenbeinküste, sind taktisch besser. Aber unser Ziel ist, auch die Partie zu dominieren und unser Spiel durchzudrücken.»

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

DFB-Frauen wollen gegen Tschechien nach oben

Ustí nad Labem (dpa) Der Start in die WM-Qualifikation verlief erfolgreich. Nun wollen die deutschen Fußballfrauen an den Erfolg gegen Slowenien anknüpfen und mit einem Sieg in Tschechien die Tabellenführung übernehmen.mehr...

Frauenfußball

Neuanfang: Jones nimmt sich WM-Titel vor

Ingolstadt (dpa) Das frühe EM-Aus ist Geschichte, nun geht es mit Trainerin Jones in Richtung WM 2019. Der Quali-Auftakt gegen Slowenien soll dabei der erste Schritt sein. Die letzten Duelle lassen auf viele Tore hoffen.mehr...

Frauenfußball

Zum Liga-Auftakt: Titelverteidiger Wolfsburg in Torlaune

Düsseldorf (dpa) Zum Start der Frauenfußball-Bundesliga haben die Favoriten ihre Titelambitionen untermauert. Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg gewann gegen 1899 Hoffenheim mit 6:0 (2:0).mehr...

Frauenfußball

Bayerns Simone Laudehr verletzt

München (dpa) Die Fußballfrauen des FC Bayern München müssen einen schwerwiegenden Ausfall verkraften. Olympiasiegerin Simone Laudehr muss wegen eines Risses des vorderen Syndesmosebandes sowie des Außenbandes im linken Sprunggelenk eine lange Pause einlegen.mehr...