Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Autorenprofil
Martin von Braunschweig
Gerichtsreporter
Dem Autor folgen:

Im Waffelino-Prozess haben die Richter endlich den "Mann mit dem dritten Schlüssel" vernommen. Der Zeuge will das gute Stück aber schon längst wieder abgegeben haben. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Vorfall nach DFB-Pokalfeier

Vorwurf der Vergewaltigung: Langer Prozess endet mit Freispruch

Einem Mann wurde vorgeworfen, eine Frau nach der DFB-Pokalfeier 2017 missbraucht zu haben. Fast anderthalb Jahre hat das Gericht verhandelt. Von Anfang an gab es im Prozess Schwierigkeiten. Von Martin von Braunschweig

Bei einem Streit unter jungen Männern wurde ein 22-Jähriger im Oktober im Bereich des „U" schwer verletzt. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht schweigt der mutmaßliche Messerstecher. Von Martin von Braunschweig

Er ist 52 Jahre und seit drei Jahrzehnten drogenabhängig. Vor dem Dortmunder Landgericht droht ihm nun der Gang ins Gefängnis. Der Mann aus Werne fordert aber Cannabis gegen seine Schmerzen. Von Martin von Braunschweig

Am Amtsgericht ist der Prozess gegen den Martener Neonazi Steven F. fortgesetzt worden. Gezeigt wurden Videoaufnahmen aus der Überwachungskamera des Busses. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Schwurgericht

Tödliches Beziehungsdrama: "Ich habe sie über alles geliebt"

Ein Iraker aus Scharnhorst soll im Oktober seine Ex-Partnerin ermordet haben. Die Staatsanwaltschaft spricht von Wut und Eifersucht, der Angeklagte von Provokationen und Beleidigungen. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

Serienvergewaltiger zu mehr als neun Jahren Haft verurteilt

Im August 2018 sorgte er bei Dortmunds Frauen für Angst und Schrecken. Jetzt ist ein Serienvergewaltiger verurteilt worden. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Dembélé-Prozess

Ist Ex-BVB-Fußballer Dembélé ein Messie? - Vermieter klagt vor Gericht

Seit Sommer 2017 spielt Ousmane Dembélé an der Seite von Superstar Lionel Messi. Ein Messie sei auch der französische Kicker selbst, sagt sein ehemaliger Dortmunder Vermieter. Von Martin von Braunschweig

Als Dialyse-Arzt verdiente der heute 68-jährige Wilfried H. jahrelang gutes Geld. Jetzt sagt die Staatsanwaltschaft: Sechs Millionen Euro hat er nur durch Abrechnungsbetrug kassiert. Von Martin von Braunschweig

Zwei Männer wollen bei einem Bekannten an der Erfurter Straße Schulden eintreiben und schießen dabei über das Ziel hinaus. Das Dortmunder Landgericht verhängt Haftstrafen. Von Martin von Braunschweig

Das Urteil gegen BVB-Bomber Sergej W. ist rechtskräftig. Auch Oberstaatsanwalt Carsten Dombert hat seine Revision zurückgenommen. Es steht damit endgültig fest, wie lange W. in Haft bleibt. Von Martin von Braunschweig

Ein 27-jähriger Mann soll die Freundin seines Bruders vergewaltigt haben. Bestraft wird er dafür aber wohl nicht. Wegen Schuldunfähigkeit droht ihm die Unterbringung in der Psychiatrie. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Waffelino-Brand im August 2017 soll ein Zeuge vernommen werden, der wohl im Besitz eines weiteren Café-Schlüssels ist. Der Mann konnte aber bisher nicht kontaktiert werden. Von Martin von Braunschweig

Ein Rentner aus Bövinghausen wurde brutal erstochen, weil er seinem betrunkenen Nachbarn nicht sein Auto leihen wollte. Am Freitag hat das Schwurgericht den Täter verurteilt. Von Martin von Braunschweig

Raub, Körperverletzung, Beleidigung und Verwenden von Nazi-Symbolen: Steven F. soll in Marten ein Klima der Angst geschürt haben. Vor Gericht gibt er nur einen Teil der Vorwürfe zu. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Waffelino-Brand ist ein weiterer Mann ins Visier der Verteidiger geraten. Er soll nämlich ebenfalls einen Schlüssel zu dem im August 2017 abgebrannten Ladenlokal besitzen. Von Martin von Braunschweig

Muss der Angeklagte im Mordfall Nicole-Denise Schalla von einem Arzt untersucht werden? Ralf H. behauptet, keine Kraft in den Händen zu haben und deshalb gar nicht würgen zu können. Von Martin von Braunschweig

Im Mordfall Nicole-Denise Schalla wird eine Verurteilung des Angeklagten Ralf H. immer wahrscheinlicher. Neue DNA-Untersuchungen, die am Montag vorgestellt wurden, belasten ihn schwer. Von Martin von Braunschweig

Im Mai 2011 soll ein junger Marrokkaner auf der Münsterstraße einen Juwelier überfallen und ausgeraubt haben. Zu Prozessbeginn vor dem Landgericht bestreitet der Angeklagte die Tat. Von Martin von Braunschweig

Seit Prozessbeginn bestreitet der Angeklagte Ralf H., vor 25 Jahren die Schülerin Nicole-Denise Schalla ermordet zu haben. Jetzt wird er offenbar von einem neuen DNA-Gutachten belastet. Von Martin von Braunschweig

Zwei brutale Räuber sollen im August 2017 einen Passanten auf der Münsterstraße überfallen haben. Einem Verdächtigen wird seit Dienstag vor dem Landgericht der Prozess gemacht. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um millionenschwere Steuerhinterziehung mit Silbergeschäften hat die Verteidigung des 67-jährigen Olfeners scharf auf die Zeugenbefragung eines Steuerfahnders reagiert. Von Martin von Braunschweig

Ein Schwerter Feinkosthändler war in Falschgeld-Geschäfte verstrickt und hat Banken betrogen. Das hat der 59-Jährige am Freitag vor dem Dortmunder Landgericht zugegeben. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Landgericht

900.000 Euro Falschgeld: Gericht verhängt zweijährige Bewährungsstrafe

Aufatmen bei einem Falschgeld-Händler: Nach Geschäften mit Blüten im Nennwert von 900.000 Euro hat das Dortmunder Landgericht am Mittwoch zwei Jahre Haft auf Bewährung verhängt. Von Martin von Braunschweig

Zwei Männer aus Lünen sollen eine Reihe von Supermärkten in Lünen, Dortmund und Bergkamen überfallen haben. Am Dienstag haben sie die Taten - wie angekündigt - vor Gericht gestanden. Von Martin von Braunschweig

Ein Dorstener Parfüm-Händler soll rund 120.000 Euro Steuern hinterzogen haben. Seit Montag wird ihm vor dem Landgericht Münster der Prozess gemacht. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an der Schülerin Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren muss ein Busfahrer zum zweiten Mal als Zeuge aussagen. Der Verteidiger des Angeklagten Ralf hatte noch Fragen. Von Martin von Braunschweig

Ein 81-jähriger Mann sticht auf eine Frau ein. Er sagt kein Wort, kennt sie nicht mal. Möglicherweise war er unterzuckert. Jetzt steht er in Essen vor Gericht. Der Vorwurf: Mordversuch. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Waffelino-Brand beschäftigt sich das Dortmunder Schwurgericht jetzt mit Versicherungsfragen. Auffällig: Der Konzern, bei dem Hamza K. versichert war, reagierte sehr prompt. Von Martin von Braunschweig

Drei junge Männer aus Lünen sollen im Jahr 2017 insgesamt acht Discounter-Filialen überfallen haben. Zu Prozessbeginn am Donnerstag in Dortmund hat einer ein Geständnis abgelegt. Von Martin von Braunschweig

Ein 27-jähriger Mann soll Anfang September 2018 die Freundin seines Bruders vergewaltigt haben. Der Angeklagte leidet offenbar unter einer psychischen Erkrankung. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Prozess am Landgericht

Kistenweise falsche Fünfziger für Schwerte und Dortmund: Angeklagter legt Geständnis ab

Neapel, Schwerte, Dortmund: In diesem Städtedreieck spielte im Jahr 2015 offensichtlich ein regelrechter Falschgeld-Krimi. Seit Dienstag beschäftigt der Fall einmal mehr das Landgericht. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Keine Revision

Ex-Tennislehrer akzeptiert Haftstrafe und wartet auf weiteren Prozess

Der Dorstener Tennislehrer will gegen das Urteil des Essener Landgerichts nicht vorgehen und akzeptiert die vier Jahre und neun Monate Haft. Das hat die Essener Staatsanwaltschaft bestätigt. Von Martin von Braunschweig

Eine Serie von Raubüberfällen auf Supermärkte in Lünen, Dortmund und Bergkamen beschäftigt das Landgericht. Die Angeklagten wollen sich erst später zu den Vorwürfen äußern. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um eine Serie von Vergewaltigungen in Dortmund im August 2018 hat der Angeklagte am Freitag ein Geständnis abgelegt. Mehrmals betonte der 25-Jährige: „Es ist über mich gekommen.“ Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Gewalt beim Fußball

Faustschlag beim Fußballspiel: Gefängnisstrafe für Zuschauer aus Werne

Beim Fußballspiel der Türkisch-Islamischen Union Rünthe gegen den SuS Kaiserau streckte ein Werner Zuschauer einen Spieler mit einem Faustschlag nieder. Jetzt muss er dafür ins Gefängnis. Von Martin von Braunschweig

Ein 47-jähriger Mann aus Schwerte ist wegen Besitzes Tausender Kinderporno-Bilder zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Urteil hielt auch der Berufung in Hagen stand. Von Martin von Braunschweig

Innerhalb von zehn Tagen überfiel ein 22-jähriger Mann in Lünen zweimal die Hem-Tankstelle an der Münsterstraße. Am Mittwoch hat das Dortmunder Landgericht das Urteil gesprochen. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um einen mutmaßlichen Raubüberfall an der Erfurter Straße hat sich der erste Angeklagte zu den Vorwürfen geäußert. In seiner Erklärung hat er jegliche Gewaltanwendung bestritten. Von Martin von Braunschweig

In letzter Sekunde hat ein vielfach vorbestrafter Selmer den erneuten Gang ins Gefängnis abgewendet. In der Berufung in Dortmund traf er auf einen milde gestimmten Staatsanwalt. Von Martin von Braunschweig

Ruhr Nachrichten Missbrauchsprozess

Fast fünf Jahre Haft für Dorstener Tennislehrer

Das Urteil des Essener Landgerichts war für den Dorstener Tennislehrer keine Überraschung mehr: vier Jahre und neun Monate Haft - unter anderem wegen Anstiftung zum sexuellen Missbrauch. Von Martin von Braunschweig

Im Juni 2018 hat er seinen Nachbarn erstochen. „Aus Notwehr“, sagt ein 40-jähriger Dortmunder. Doch Staatsanwalt Henner Kruse sieht das anders: Er fordert für die Tat die Höchststrafe. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren hat der Angeklagte versucht, das Gericht unter Druck zu setzen. "Der Freispruch soll zeitnah erfolgen", hieß es am Mittwoch. Von Martin von Braunschweig

Das Urteil im Prozess um die tödliche Bluttat auf einem Parkdeck in Hörde soll vom Bundesgerichtshof überprüft werden. Die Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla vor 25 Jahren hat der Angeklagte versucht, das Gericht unter Druck zu setzen. „Der Freispruch soll zeitnah erfolgen“, hieß es am Mittwoch. Von Martin von Braunschweig

Im Prozess um den Waffelino-Brand hat sich ein Gutachter festgelegt: Die Beschädigungen an der Tür des Cafés sind nicht von Einbrechern verursacht worden. Von Martin von Braunschweig

Im August sorgte ein Serien-Vergewaltiger in ganz Dortmund für Angst, Schrecken und Ungewissheit. Seit Montag muss sich der mutmaßliche Täter vor dem Landgericht verantworten. Von Martin von Braunschweig

Innerhalb von zehn Tagen soll ein 21-jähriger Lüner zweimal die HEM-Tankstelle an der Münsterstraße überfallen haben. Zu Prozessbeginn in Dortmund machte er am Montag noch keine Angaben. Von Martin von Braunschweig

Nach einer Kollision mit einem 1500-Tonnen-Zug im Dortmunder Hafen ist ein Autofahrer zu einer Geldstrafe von 2400 Euro (80 Tagessätze) verurteilt worden. Im Fahrzeug saßen auch zwei Kinder. Von Martin von Braunschweig

Fast ein Jahr nach einem tödlichen Streit im Parkhaus Hörde hat das Landgericht das Urteil gesprochen. Die 17-jährige Angeklagte wurde zu sechs Jahren und vier Monaten Jugendhaft verurteilt. Von Martin von Braunschweig