Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Martinsumzug mit dem Mengeder Gewerbeverein

Martinsumzug in Mengede: Kinder und Erwachsene zogen am Sonntag mit ihren bunten Laternen zum Gedenken an Sankt Martin durch den Ort.

/
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom »Tambourkorps Seeadler« aus Erkenschwick und dem Spielmannszug »Gut Spiel Eving Lindenhorst«.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom »Tambourkorps Seeadler« aus Erkenschwick und dem Spielmannszug »Gut Spiel Eving Lindenhorst«.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze

Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.
Sankt Martin ist am Sonntag durch Mengede geritten - beim großen Laternenumzug des Mengeder Gewerbevereins. Im Anschluss an einen ökumenischen Gottesdienst startete der Umzug von der Katholischen Kirche an der Jonathanstraße. Begleitet wurde er vom „Tambourkorps Seeadler“ aus Erkenschwick und dem Spielmannszug „Gut Spiel Eving Lindenhorst“.

Foto: Stephan Schütze