Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mats Hummels forsch: Her mit Neymars Torrekordlern

Fußball: Champions League

Die Bayern kriegen ihr Endspiel gegen Paris. Der Gruppensieg ist für Allesgewinner und Trainer Jupp Heynckes jedoch ein „vermessenes“ Ziel. Beim Sieg gegen Anderlecht bietet seine Mannschaft das „schlechteste Spiel seit langem“. Zwei verletzte Stars trüben außerdem die Stimmung an der Säbener Straße.

Brüssel

23.11.2017
Mats Hummels forsch: Her mit Neymars Torrekordlern

Robert Lewandowski (r.) und der FC Bayern München haben noch theoretische Chancen auf den Gruppensieg in der Champions League. © dpa

Beim Ausblick auf das reizvolle Gruppenfinale gegen die allseits bestaunten Champions-League-Torrekordler um Supermann Neymar reagierte Hasan Salihamidzic überraschend unwirsch. „Das ist mir total egal“, blaffte der Sportdirektor des FC Bayern München nach dem schmeichelhaften und künstlerisch armen 2:1 (0:0) beim RSC Anderlecht in den engen Gängen des Constant Vanden Stock Stadions die Reporter an und verkündete stattdessen: „Ich kann jetzt überhaupt nicht über Paris nachdenken, ich habe gerade andere Probleme.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt