Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Streit in der CSU

Maut-Vorstoß: Seehofer rüffelt Herrmann

Gmund CSU-Chef Horst Seehofer hält nichts von Ausnahmen bei der geplanten Pkw-Maut. Einen entsprechenden Vorstoß des bayerischen Verkehrsministers Joachim Herrmann (CSU) wies der Ministerpräsident mit scharfen Worten zurück.

Maut-Vorstoß: Seehofer rüffelt Herrmann

Horst Seehofer hält nichts von Ausnahmen bei der geplanten Pkw-Maut. Foto: Sven Hoppe

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) arbeite jetzt den Gesetzentwurf aus, sagte Seehofer am Samstag nach einer Klausur des bayerischen Kabinetts am Tegernsee. Und da sei es überhaupt nicht notwendig, dass jemand mit Interviews "seinen Senf dazugibt".Zwischenrufe "nicht hilfreich"

Seehofer stellte klar, Herrmann habe seine in einem Interview geäußerte Idee in keiner Weise abgesprochen. Der CSU-Chef betonte: "Die Linie der CSU und ihres Vorsitzenden ist ebenso klar wie die Linie der Kanzlerin, und ich könnte mir vorstellen, dass das maßgeblich ist."

Seehofer betonte, die Arbeit an einem Gesetzentwurf beginne "mit Grundprinzipien und nicht mit Ausnahmedefinitionen". "Zwischenrufe" aus anderen Parteien und vor allem auch aus der eigenen Partei bezeichnete er als "nicht hilfreich".

Auf die Frage, ob er verärgert über Herrmann sei, sagte Seehofer: "Der größte Ertrag des zunehmenden Lebensalters ist die Gelassenheit. Vor 20 Jahren, wenn Sie mich gefragt hätten, da wäre ich auch verärgert gewesen, aber heute nicht."Von dpa

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwarz-gelbe Regierung

In NRW wird es keine Blitzmarathons mehr geben

DÜSSELDORF NRW-Innenminister Herbert Reul verabschiedet den Blitzmarathon. Tausende Polizisten waren in den vergangenen Jahren dabei im Einsatz - doch viele Autofahrer waren vorgewarnt und hielten sich deshalb an die Regeln. Jetzt sollen andere Maßnahmen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.mehr...

Politik

Mehrheit will bei kommunalen Projekten mehr mitreden

Berlin (dpa) Viele Bürger wünschen sich nach einer Umfrage deutlich mehr Mitsprachemöglichkeiten in den Kommunen. Besonders bei Verkehrs- und Bauprojekten ihrer eigenen Stadt oder Gemeinde hätten rund zwei Drittel gerne mehr Einfluss auf Entscheidungen.mehr...

Bundeswehr

Gefechtshelme aus dem Verkehr gezogen

Berlin Ungenau schießende Gewehre, altersschwache Transportflugzeuge und jetzt defekte Gefechtshelme: Schon wieder erreicht die Verteidigungsministerin eine Hiobsbotschaft zur Ausrüstung der Bundeswehr. Und wieder geht es um die Sicherheit der Soldaten.mehr...

Politik

Regierung schmettert Kritik des Bundesrats an Pkw-Maut ab

Berlin (dpa) Erst kürzlich präsentierte der Bundesrat eine Art Generalabrechnung mit der umstrittenen Pkw-Maut. Jetzt kontert die Bundesregierung - und widerspricht Bedenken aus dem Kreis der Länder Punkt für Punkt.mehr...

Dobrindt verteidigt Pläne

Bundesrat meldet umfassende Kritik an Pkw-Maut an

Berlin Der Bundesrat hat umfassende Kritik an der geplanten Pkw-Maut angemeldet. Die Länderkammer machte heute unter anderem Zweifel an den Einnahmen und der Vereinbarkeit mit EU-Recht deutlich.mehr...

Politik

Länder wollen Pkw-Maut in vorgesehener Form nicht mitmachen

Berlin (dpa) Die Bundesländer wollen mehrheitlich die umstrittene Pkw-Maut in vorgesehener Form nicht mitmachen. Eine kritische Stellungnahme der Länder dürfte an diesem Freitag eine Mehrheit in der Länderkammer finden, hieß es in Berlin in mehreren Landesvertretungen.mehr...