Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Medien: Dortmund am Argentinier Martinez interessiert

Dortmund. Borussia Dortmund ist laut Medienberichten an einer Verpflichtung des argentinischen Stürmers Lautaro Martinez interessiert.

Medien: Dortmund am Argentinier Martinez interessiert

Könnte Dortmund im Sommer wieder verlassen: Michy Batshuayi. Foto: Ina Fassbender

Der BVB habe für das 20 Jahre alte Talent von Racing Club de Avellaneda 32,5 Millionen Euro Ablösesumme geboten, berichtete der argentinische TV-Sender „TyC Sports“. Martinez, der noch einen Vertrag bis 2020 besitzt und in 14 Ligaspielen zehn Tore erzielte, könnte beim Fußball-Bundesligisten als Alternative zu Michy Batshuayi vorgesehen sein.

Der Belgier ist bis zum Sommer vom FC Chelsea ausgeliehen. Eine feste Verpflichtung von Batshuayi würde wohl viel teurer, falls der Premier-League-Club den Angreifer überhaupt abgeben würde. An Martinez sollen aber noch andere europäische Topclubs Interesse haben, unter anderem Inter Mailand. Der Torjäger steht im Aufgebot der Argentinier für die anstehenden Länderspiele gegen Italien (Freitag) und Spanien (Dienstag).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

St. Pauli verliert erneut - Darmstadt rettet einen Punkt

Düsseldorf. Für den FC St. Pauli wird die Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga immer schwieriger. Am Samstag kassierten die Hanseaten bei Jahn Regensburg mit 1:3 (0:2) die dritte Niederlage in Folge, dazu zwei Platzverweise.mehr...

Erste Bundesliga

40 Punkte: Augsburg kurz vorm Ziel - Schützenhilfe für Mainz

Augsburg. 40 Punkte. Das war von Anfang die erste Zielmarke, die sie sich beim FC Augsburg gesetzt haben. Am Sonntag soll es gegen den FSV Mainz 05 so weit sein: Der zehnte Saisonsieg würde dem FCA die Punkte 38, 39 und 40 und damit zugleich ein achtes Jahr Bundesliga garantieren.mehr...

Erste Bundesliga

Rauball gegen Playoffs: Liga ist Erfolgsmodell

Berlin. DFL-Präsident Reinhard Rauball hält nichts von Playoffs in der Fußball-Bundesliga. „Ich bin dagegen, weil die Bundesliga ein Erfolgsmodell ist, trotz aller Diskussionen, die wir im Moment haben“, sagte der Präsident der Deutschen Fußball Liga der „Süddeutschen Zeitung“.mehr...