Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Medieval Charity“ fehlte das Publikum

Enttäuschung

„Das ist eine super Veranstaltung“, sagt Victor von Satyrias. Gerade hat die hessische Gruppe ihren Auftritt bei der „Medieval Charity zu Mengede“ beendet. „Die ganze Organisation ist top.“ Allein der Zuspruch zur Premiere des mittelalterlichen Musikfestivals fehlte.

MENGEDE

, 17.09.2017
„Medieval Charity“ fehlte das Publikum

Eindruck vom Medieval Charity zu Mengede.

Und das trotz eines täglich neunstündigen Programms, trotz sehr günstiger Eintrittspreise und trotz hochkarätiger Bands – Corvus Corax am Freitag, Heimatærde und Harpyie am Samstag – im Abendbereich.

Wenn Organisator Detlef Huß sich am Samstagabend „ein bisschen enttäuscht“ zeigte, durfte das noch untertrieben

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

„Medieval Charity zu Mengede“

Jede Menge mittelalterliches Ambiente vermittelte die Veranstaltung „Medieval Charity zu Mengede“
17.09.2017
/
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schöne Bilder entstanden beim „Medieval Charity zu Mengede“.© Stephan Schütze
Schlagworte Mengede

sein. Schließlich lockt das jährliche „Gaudium“ im Frühjahr die Massen von nah und fern. „Vielleicht sind die Leute marktmüde“, zog Huß gestern eine erste Bilanz. „Das Festival ist von den Menschen aus der Nähe nicht so angenommen worden.“

In der Tat prägten auswärtige Autokennzeichen das Bild auf den Parkplätzen. Leere auch am Familiensonntag. Die Organisatoren wollen nun erst einmal Bilanz ziehen und nach Ursachen forschen. Aber: „Auch das Gaudium hat mal ganz klein angefangen“, sagt Peter Jürgens.

Schlagworte: