Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Affäre: Paar muss Gemeinsamkeiten ausloten

Essen (dpa/tmn) Zuerst ist es nur eine Affäre - ohne Regeln und Verpflichtungen. Manchmal entstehen daraus aber für beide Beteiligten ernsthafte Gefühle. Doch wie damit umgehen?

Mehr als nur Affäre: Paar muss Gemeinsamkeiten ausloten

Nur ein paar romantische Stunden oder doch eine gemeinsame Zukunft? Für diese Entscheidung kann man sich durchaus Zeit lassen. Foto: Patrick Pleul

Eine Affäre müsse aber keine Einbahnstraße sein, sagt Paartherapeut Rüdiger Wacker: «Es ist durchaus möglich, dass sich daraus eine Beziehung entwickelt. Einige Paare kommen übers Bett auf die Ebene der Kommunikation und der Nähe, bei anderen ist es umgekehrt.» Damit aus einer zwanglosen Liaison mehr entstehen könne, sollten beide zunächst auch außerhalb des Betts Zeit miteinander verbringen und überlegen: Welche Dinge teilen wir noch? «Es geht darum herauszufinden, ob man auf seelischer Ebene zusammenfindet», sagt Wacker.

Fürs Experimentieren dürfe sich das Paar mehrere Monate Zeit nehmen: «Bis zu einem halben Jahr ist realistisch», sagt Wacker. Das reiche aus, um herauszufinden, ob der oder die andere als Partner oder Partnerin taugten. Wichtig sei, in dieser Phase immer wieder darüber zu reden, wo man stehe. Dabei sei nicht unbedingt ausschlaggebend, wie man seinen aktuellen Status benenne: «Der Begriff ist nicht so entscheidend, wie das, was man miteinander erlebt.» Habe man das Gefühl, dass die Basis stimme, sollte man sich nicht zurückhalten und deutlich machen: «Ich möchte mit dir eine Zukunft planen.»

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Familie & Co

"Guck mal, da kommt der Opa": Im Alter noch mal Vater werden

Wiesbaden/Hannover (dpa/tmn) Wenn andere Opa werden, legt manch einer selbst noch mal nach. Väter jenseits der 50 oder 60 sind längst keine Seltenheit mehr. Was bedeutet so eine Konstellation für die Familie? Und wie geht man damit um, wenn einen alle für den Opa halten?mehr...

Leben : Familie & Co

Neue Webseite informiert Familien über Leistungen

Berlin (dpa/tmn) Eine Übersicht über staatliche Gelder für Familien wie Kindergeld oder Elterngeld zu bekommen, ist mitunter schwierig. Eine Webseite bringt nun Hilfe. Das neue Online-Tool errechnet etwa zustehende Leistungen.mehr...

Leben : Familie & Co

Senioren tauschen mit Familien: Lösung bei Wohnungsmangel?

Berlin (dpa) Es ist ein sensibles Thema: Sollen allein lebende Senioren umziehen, um Platz für Familien zu machen, die händeringend eine größere Wohnung suchen? Der Wohnungsmangel wird die Diskussion verschärfen.mehr...

Leben : Familie & Co

Sechs Gründe, warum Singles teuer leben

München (dpa) Wer eine Familie gründen will, sollte finanziell auf sicheren Beinen stehen, heißt es oft. Doch je nach Ansprüchen kommen Alleinlebende im Verhältnis nicht unbedingt günstiger weg - im Gegenteil.mehr...

Leben : Familie & Co

Seidelbast-Beeren können für Kinder tödlich sein

Bonn (dpa/tmn) Schon rund zehn Beeren der Seidelbast-Pflanze können für Kinder tödlich sein. Gefährlich ist vor allem der Verzehr der Samen, die im ungiftigen roten Fruchtfleisch sitzen.mehr...

Leben : Familie & Co

Auch flachen Gartenteich mit Zaun sichern

Bonn (dpa/tmn) Auch einen sehr flachen Gartenteich müssen Eltern kleiner Kinder sichern. Denn die könnten auch in sehr flachem Wasser ertrinken, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn.mehr...