Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vergewaltigungsvorwürfe verdoppelt

Mehr sexuelle Übergriffe in der Bundeswehr

BERLIN Beider Bundeswehr werden immer mehr Fälle von sexuellen Übergriffen bekannt.In diesem Jahr wurden bereits 187 Vorwürfe gemeldet. Und die Zahl der gemeldeten Vergewaltigungen oder versuchten Vergewaltigungen hat sich im Vergleich zum Vorjahr sogar mehr als verdoppelt.

Mehr sexuelle Übergriffe in der Bundeswehr

Bei der Bundeswehr wurden im Jahr 2017 deutlich mehr Fälle von sexueller Belästigung gemeldet. Foto: dpa Foto: picture alliance / Philipp Schul

In der Bundeswehr werden nach einem Medienbericht deutlich mehr Fälle von sexueller Belästigung und Vergewaltigung gemeldet als früher. In diesem Jahr seien bis Mitte November elf Vorfälle angezeigt worden, bei denen Bundeswehrangehörige eine Kameradin oder einen Kameraden vergewaltigt oder dies versucht haben sollen, schreibt die „Bild am Sonntag“. Im Gesamtjahr 2016 habe es nur fünf solcher Meldungen gegeben.

Zahl der „Verdachtsfälle“ steigt

Insgesamt seien bis Ende September 187 Verdachtsfälle von sexuellen Übergriffen - diese reichten von Berührungen bis zu Vergewaltigungen - gemeldet worden, nach 128 im Gesamtjahr 2016.

Darin sind nach Angaben der Bundeswehr aber auch frühere Fälle enthalten, die die Betroffenen nochmals gemeldet hätten, weil sie mit dem Umgang nicht zufrieden gewesen seien.

Ministerium: Nur mehr Meldungen

Das Bundesverteidigungsministerium geht dem Bericht zufolge aber nicht davon aus, dass es viel mehr Fälle als früher gibt, sondern dass nur mehr davon angezeigt werden.

„Es ist ein positives Zeichen, dass Vorgesetzte und Mannschaften häufiger Vorfälle anzeigen“, sagte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) der Zeitung.

„Sexuelle Übergriffe, die wir in der Gesellschaft ächten, ahnden wir ebenso in der Bundeswehr. Wir wollen in der Truppe ein Klima der Offenheit, in dem sich jeder und jede traut, Unrecht und Gewalt zu melden.“

dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alle Bewohner gerettet

Dach bei Brand in Bochumer Mehrfamilienhaus eingestürzt

Bochum In der Bochumer Innenstadt hat die Feuerwehr rund neun Stunden mit einem Brand in einem Mehrfamilienhaus zu kämpfen gehabt. Zehn Menschen waren in dem Haus, die meisten von ihnen mussten von der Feuerwehr ins Freie gerettet werden, wie ein Sprecher am Samstag sagte. Verletzt wurde niemand, aber große Teile des Daches stürzten ein.mehr...

The Busters in Bochum

Begeisterung für den Ska noch nach 30 Jahren

BOCHUM Vor 30 Jahren hat die Band ihr erstes Album veröffentlicht, im Jahr darauf ging sie zum ersten Mal auf Deutschland-Tour. Am Freitagabend waren The Busters, die zu den bekanntesten deutschen Ska-Bands gehören, zu Gast in Bochum.mehr...

Gladbecker Geiselgangster

Dieter Degowski aus Haft entlassen

ESSEN/WERL Dieter Degowski und Hans-Jürgen Rösner waren 1988 verantwortlich für das so spektakuläre wie blutige Geiseldrama von Gladbeck. Einer der beiden kommt jetzt vorzeitig frei.mehr...

Spekulation über ersten Wolf in Unna

Zeitungszusteller berichtet über unheimliche Begegnung

Unna Ein Zeitungszusteller hatte in der Nacht eine unheimliche Begegnung mit einem großen Tier in Unna. Er ist sicher: Es war ein Wolf. Bestätigt ist das bisher nicht. Unmöglich ist es allerdings auch nicht.mehr...

Rückruf für Blätterteig

Aldi ruft Blätterteig zurück, 18-Jähriger stellt sich, Trump-Buch auf Deutsch

NRW In bestimmten Blätterteig-Packungen von Aldi und Lidl können sich Metallteile befinden, der wegen mehreren Vergewaltigungen gesuchte 18-Jährige aus Gelsenkirchen hat sich gestellt, das Trump-Enthüllungsbuch „Fire and Fury“ erscheint auf Deutsch, die Jusos machen in NRW gegen die Große Koalition mobil: Hier ist das Morgen Update.mehr...

Luke Mockridge in Essen

Entertainer Mockridge auf dem Weg der Selbstfindung

ESSEN Das Problem ist bereits bekannt: Die Welt steht ihr offen - aber eine Generation steht vor der Qual der Wahl und kann sich nicht entscheiden. Das ist nur ein Punkt in Luke Mockridges Programm „Lucky Man“, mit dem er zu Besuch in Essen war.mehr...