Mehrere Tote nach Unwettern in Italien

, , 29.10.2018, 03:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein schweres Unwetter mit Starkregen und Sturmböen hat weite Teile Italiens getroffen und mehrere Menschen das Leben gekostet. Die Schlechtwetterfront soll sich heute noch auswachsen, die Rettungsdienste und der Zivilschutz bereiten sich allerorten darauf vor. Die Brenner-Autobahn wurde nach einem Murenabgang am Abend komplett gesperrt. Auch die Brennerlinie der Eisenbahn wurde aus Sicherheitsgründe gesperrt. Die Behörden riefen für weite Teile des Landes die höchste Alarmstufe aus.