Mein Tag in der Redaktion

Mein Tag in der Redaktion

Andrea Collet und Rainer Lümmen im BoGi’s am Mittwoch im Interview mit Redakteur Tobias Weckenbrock: Es ging um Mobbing unter Schülern.Martin Blumenroth

Castrop-Rauxel. In dieser Woche sind viele Schüler der achten Klassen in verschiedenen Berufen unterwegs. Berufsfelderkundung bei „KAoA“ (Kein Abschluss ohne Anschluss) nennt sich das Programm. Ich war bei den Ruhr Nachrichten in Castrop-Rauxel. Und wie war mein Tag? Als ich morgens um 10 Uhr ankam, hielten die Mitglieder der Redaktion erst mal eine kleine Konferenz über die Themen des Tages und darüber, wer welche Aufgabe und welches Thema übernimmt. Was muss noch in die Zeitung für morgen? Was ist wichtig, was eher nicht so wichtig? Welche Berichte stellt die Redaktion ins Internet?

Später bin ich mit dem Chef der Redaktion, Tobias Weckenbrock, zum BoGi’s gegangen, dem Jugendzentrum am ASG. Er beschäftige sich nämlich mit einer Prügelei in einem Schulbus in der vergangenen Woche. Zu dem Fall selbst konnten uns die Mitarbeiter nichts sagen, aber sie gaben Tipps, wie man sich in einem solchen Fall verhalten kann. Es kommen viele Klassen zu ihnen, um die Klassengemeinschaft, also den Zusammenhalt der Kinder in der Klasse, zu stärken. Der Bericht dazu erscheint aber erst demnächst in der Zeitung.

Während des Gesprächs habe ich einige Fotos für diesen Artikel geschossen. Als wir zurück in der Redaktion waren, habe ich diesen Bericht über meinen Tag zu Ende geschrieben.Martin Blumenroth8. Klasse, Ernst-Barlach-Gymnasium