Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Musikfestival in Münster

Metal-Giganten Slayer rockten das Vainstream

MÜNSTER Hart, härter, Vainstream: Bei dem Rockfestival in Münster feierten die Fans bei einem hochexplosiven Sound-Cocktail ab. Absoluter Höhepunkt: Slayer. Die Metal-Gitanten stahlen sogar der deutschen Nationalelf die Show. Denn bei dem Nebel-umwaberten Auftritt der Band rückte die Fußball-EM plötzlich ganz weit in den Hintergrund.

Metal-Giganten Slayer rockten das Vainstream

Höhepunkt aller sieben Vainstream-Feste: der Nebel-umwaberte Auftritt von Slayer.

Die Metal-Giganten spielen zeitgleich mit Jogis Jungs auf dem Vainstream-Rockfest am Hawerkamp, und gemessen am Publikumsinteresse stehlen sie den elf Kickern die Show. 1:0 für Slayer.

Zur siebten Ausgabe des Vainstream-Festivals haben die Macher einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Auch in den letzten Jahren konnten stets Hochkaräter als Headliner verpflichtet werden – 2011 spielten Motörhead auf dem Bühne am Kamp. Doch der Auftritt von Slayer ist in der Geschichte des Festivals der unangefochtene Höhepunkt. Kein Wunder, dass der Andrang groß ist. Mehr als 10 000 Tickets wurden im Vorfeld verkauft, zahlreiche Festival-Besucher machen mit schwarzen Slayer-Shirts deutlich, weshalb sie gekommen sind. Und schon lange vor dem Auftritt der Band tönen immer wieder „Slayer, Slayer“-Sprechchöre über das Festival-Gelände. Wer von Anfang an dabei ist, muss jedoch lange auf den Höhepunkt warten. Wie immer beginnt der Tag bereits am Vormittag. Schon um 10 Uhr dröhnen die ersten Gitarrenakkorde aus den Boxen. Doch Langeweile kommt kaum auf: 16 Bands sorgen für beste Unterhaltung, und unter den gebuchten Acts sind einige weitere Szenegrößen vertreten. Die Ska-Punks von Mad Caddies zum Beispiel, die zur Mittagszeit für Pogo-Stimmung sorgen. Mit Bläsern und tanzbaren Off-Beats bieten sie noch vergleichsweise leichte Kost.

In einer ähnlichen Liga spielen die Alt-Punker von Lagwagon, die auch nach 20 Jahren im Geschäft mit zahlreichen Hymnen noch gut ankommen. Bei August Burns Red, Caliban oder Mastodon geht es schon wesentlich härter zu. Einen Bogen zu aktuellen Trends in der elektronischen Musik schlagen die Briten von Enter Shikari, deren brettharte Sounds deutlich mit Dubstep-Einflüssen verwoben sind. Für Abwechslung sorgen wie immer die Anarcho-Rapper von K.I.Z., die schon fast Vainstream-Stammgäste sind. Mit weißen Sturmmasken, Tarnanzügen und Trockeneis-Werfern bewaffnet, heizen sie der Metal-Menge ordentlich ein und geben mit dem Schlachtruf „Bier ist Bier!“ die Losung für die trinkfreudige Menge aus.

Großer Beifall dann beim Auftritt der nach fast 14 Jahren wiedervereinten Hardcore-Legende Refused, deren Frontmann Dennis Lyxzen mit seiner überdrehten Art auch die hinteren Reihen zum Feiern bringt. Zum Anpfiff des Fußballspiels pilgern viele Besucher zur Live-Übertragung an der Sputnikhalle – auch Rockfans wollen Rudelgucken. Doch als pünktlich zur zweiten Halbzeit Slayer die Hauptbühne betreten und lauter Jubel losbrandet, ist klar: König Fußball regiert vielleicht das Land, doch am Hawerkamp haben am Samstagabend Slayer die uneingeschränkte Herrschaft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzert in Düsseldorf

Chris Rea entführt Fans auf musikalischen Roadtrip

DÜSSELDORF 2006 hatte sich Chris Rea eigentlich von der Bühne verabschiedet. Doch seine Liebe zur Musik lässt den Gitarristen mit der rauchigen Stimme nicht zu Hause sitzen. In Düsseldorf begeisterte er Tausende Fans, am 26. Oktober ist Rea in Dortmund zu Gast. Zur Einstimmung gibt es hier unsere Eindrücke und Bilder vom Konzert in Düsseldorf.mehr...

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Charity, Herbst und Rockmusik

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Tanz, Kultur und Blutsaugerei

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Nach drei Jahren Pause

"Rocky Horror Show" kehrt mit neuer Musik zurück

KÖLN Einen gut gelaunten Sky du Mont als Erzähler, neue, rockigere Musik und ein regelrechtes Mitmach-Theater: Die "Rocky Horror Show" feiert ihre Rückkehr auf die Bühnen und kommt auch nach Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Kölner Musical Dome gab es 40 Jahre nach der ersten Premiere ein großes Comeback.mehr...

Im Kino

Kinofilm „Victoria und Abdul“ bietet gute Unterhaltung

DORTMUND Als der Lakai der Königin ein Geschenk überreicht, treffen sich ihre Blicke. Ein kurzer Moment stillen Einverständnisses. Hier nimmt Regisseur Stephen Frears vorweg, was sich anbahnt – eine Freundschaft zwischen dem Diener und der Herrscherin über das britische Empire.mehr...